Manager sollen verzichten

30. Januar 2013, 09:00 Uhr

Millionen für Konzernbosse? Vielen Deutschen geht das gegen den Strich. In einer stern-Umfrage ist eine große Mehrheit dafür, Managergehälter gesetzlich zu deckeln.

Managergehälter, Umfrage, stern-Umfrage, Deckelung, Konzerne, Lohnverzicht

VW-Chef Martin Winterkorn geriet wegen seiner hohen Bezüge in die Kritik©

Die Manager der deutschen Großkonzerne sollten nach Auffassung einer großen Mehrheit der Deutschen auch einmal Lohnverzicht üben. In einer stern-Umfrage sagten drei von vier Bürgern (74 Prozent), die Firmen-Bosse seien zu hoch bezahlt. Nur 21 Prozent schätzen ihre Vergütung als angemessen ein. 58 Prozent fordern, die Managergehälter gesetzlich zu begrenzen. 39 Prozent lehnen hier Eingriffe des Gesetzgebers ab.

Ausgelöst wurde die jüngste Debatte über die Bezahlung von Unternehmens-Vorständen durch Berichte, wonach VW-Chef Martin Winterkorn im vergangenen Jahr etwa 20 Millionen Euro verdient haben soll.

Knapp die Hälfte der Deutschen (47 Prozent) fände es nach der stern-Umfrage richtig, wenn Manager maximal hundertmal so viel verdienten wie ihr am schlechtesten bezahlter Arbeiter. Einen entsprechenden Vorschlag hatte Klaus Schwab, der Präsident des Weltwirtschaftsforums in Davos, zur Diskussion gestellt. Winterkorn käme dann nur noch auf schätzungsweise 2,9 Millionen Euro im Jahr. Rund jeder Vierte (27 Prozent) hält aber auch diese Obergrenze noch für zu hoch.

Mehr Umfragen

Mehr Umfragen ... lesen Sie im neuen stern.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Davos Lohnverzicht Managergehälter stern-Umfrage
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...