HOME

Stern Logo Familienbande

Neue stern.de-Aktion: Lieben, leben, heftig streiten

Papi geht zur Arbeit, Mutti bleibt mit Kind zu Hause - das war einmal. Was Familie heute ausmacht, können Sie in unserer Aktion Familienbande entdecken.

Von Henry Lübberstedt

Familie und Kinder - kaum ein Thema wird so leidenschaftlich diskutiert. Da wird um die Vereinbarkeit von Beruf und Kind gerungen, über neue Väter, Helikoptereltern, das Los der Alleinerziehenden, die Last mit der Pubertät, Frühförderung in Kitas, das Essen in Ganztagsschulen und das Für und Wider von Patchwork. Doch unterm Strich sind sich wohl alle Eltern und ihre Kinder einig: Familie ist eine ziemlich coole Sache. Und wichtig ist vor allem, wie man die eigene Familie lebt, miteinander umgeht und gemeinsam Zeit verbringt. In der jetzt startenden Aktion Familienbande wollen wir das Familienleben in den kommenden drei Monaten von allen Seiten beleuchten.

Alle zwei Wochen beginnen wir auf unserer Aktionsseite Familienbande ein neues Schwerpunktthema. Nach dem Auftakt mit der Familienzeit, folgt das Thema Schule, dann Pubertät, darauf schauen wir uns an, wie Eltern trotz Kindern überhaupt Liebespaare bleiben können, anschließend beschäftigen wir uns mit den "neuen Vätern und Eltern" und zum Schluss mit dem Thema Essen und Kochen.

Videos und Reportagen

Mit unserem Kamerateam waren wir in Deutschland unterwegs und haben uns von Familien erzählen lassen, wie sie mit bestimmten Themen umgehen. Etwa wenn der Schulstress auf das Familienleben drückt, die Pubertät die Kommunikation untereinander fast zum Erliegen bringt oder beide Elternteile ihre Karrieren umgestellt haben und nur noch halbtags arbeiten, weil sie gleichermaßen für ihre Kinder da sein wollen. Den Auftakt bildet die Familie Gassmann aus München . Deren Familienleben, steht dem Trubel in einem Kleinunternehmens in nichts nach: Die beiden Eltern haben neun Kinder. Sicher, ein Extrem. Doch auch kleinere Familien können sich von den Gassmanns sicher etwas abschauen.

Zu jedem Schwerpunkt gibt es eine Vielzahl von Übersichtsartikeln, kleinen Reportagen wie zur Hamburger Band Radau! , die elterntaugliche Rockmusik für Kinder macht. Und natürlich reichlich Service - zum Beispiel Reisetipps für knappe Familienbudgets , Faustregeln für mehr Gelassenheit oder Sporttipps für Kids, die keine Lust auf Fußball oder Ballett haben.

Ein Tool und vier Blogs

Unser Tool Spielplatzsuche wendet sich an Eltern mit kleineren Kindern. Für Eltern wird der Spielplatz um die Ecke nicht selten zu einer Art Vereinstreffen mit Gleichgesinnten. Während die Kinder spielen, halten die Eltern Smalltalk. Auf einem Spielplatz sollten sich daher beide Generationen wohlfühlen. Unter den Zehntausenden Spielplätzen in Deutschland gibt es einige Wohlfühloasen und andere, die eher zum Fürchten sind. Mit unserem Spielplatztool können Sie Ihren Spielplatz um die Ecke bewerten und kommentieren. Wenn viele mitmachen, könnte die kleine App zu einem nützlichen Tool für Eltern werden.

Über Familienthemen diskutieren können Sie mit unseren stern-Stimmen. Die Blogger erzählen jede Woche sehr persönlich Episoden aus ihrem Familienleben: Frau Weh ist Mutter und Grundschullehrerin, unter Daddylicious geben zwei Väter Einblick in ihren Familienalltag. Wie es sich so als Pubertierender lebt, berichtet der 15-jährige Pubertant und was Eltern von Pubertierenden durchleben müssen, darüber schreibt das Rabenmuttertier .

In die Familienbande einbringen, können Sie sich auch! Kinder in der Pubertät haben ein feines Gespür dafür, ihre Eltern genau dort zu treffen, wo es so richtig weh tut. Wir suchen Beispiele für solche "Volltreffer". Sollten Sie sich also noch lebhaft an daran erinnern können, würden wir gern hören, was diese Vorwürfe bei Ihnen ausgelöst haben und wie Sie damit umgegangen sind. Eine kurze E-Mail an info@stern.de mit der Betreffzeile "Familienbande" genügt.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity