VG-Wort Pixel

Dänemark Die Vornamen ihrer Kinder sollten alle mit "C" beginnen – Eltern greifen auf Treckermarken zurück

Eine dänische Mutter mit ihren vier Kindern
Christoffer und Camilla Ellesøe aus Torrild/Arhus in Dänemark standen bei der Namensgebung für ihren ersten Sohn auf dem Schlauch und entschieden sich für eine Traktorenmarke. Die Idee wurde Programm.
© Screenshot Camilla B. Ellesøe / Facebook
Es ist immer Verhandlungssache, wenn Eltern sich auf einen Vornamen für ihr Kind einigen müssen. Ein dänisches Paar kam auf eine ganz eigene Idee.

Wenn man schwanger wird und vor der Namenswahl für ein Kind steht, geht jeder anders vor. Manche entscheiden sich aufgrund einer Familientradition, manche machen ellenlange Listen von denen täglich ein Kandidat gestrichen wird. Das dänische Paar Christoffer und Camilla Ellesøe aus Torrild, Arhus in Dänemark sah noch einen weiteren Ansatz: Da die Vornamen der werdenden Eltern beide mit C beginnen sowie die ihrer Geschwister, sahen sie darin eine schöne Idee für die Zusammengehörigkeit ihrer Familie. Auch ihre Kinder sollten einen Vornamen mit C gekommen, erzählte Camilla dem dänischen "Ekstra Bladet". Das war der Planungsstand vor acht Jahren, als sich der erste Sohn angekündigt hatte.

"Wir suchten, aber wir fanden nichts Passendes. Da kam mein Mann vor acht Jahren auf die Idee, den Sohn Case nach unserem Traktor zu taufen", erklärt Camilla. Sie mochte den Namen, doch das Standesamt war nicht zufrieden. Die Eltern mussten "Case" erst im Namenregister eintragen lassen. 

Kind vier kündigt sich an: Wie viele Traktormarken gibt es eigentlich?

Das Paar war in den folgenden Jahren nicht untätig. Als sich aber der vierte Sohn ankündigte und es seinem Namenskonzept treu bleiben wollte, musste es schon etwas tiefer in die Recherche einsteigen. Mit Sohn zwei und drei war es noch einfacher: Sie bekamen die Traktor-Markennamen Claas und Cormick. Und jetzt? Die Eltern fanden einen belgischen Hersteller, die einen Trecker mit dem Namen Clayson produziert. Das Konzept war gerettet.

Eine gute Idee fügten die Ellesøes den Namen ihrer Kinder allerdings hinzu. Falls sie später nicht wie ein Fuhrpark heißen wollen, haben sie noch die Möglichkeit, ihren Rufnamen zu wechseln, denn alle vier bekamen einen zweiten Vornamen. Case Christian, 8, Claas Christoff, 5, Cormick Constantin, 3, und Clayson Cilas, 7 Monate, können sich noch umentscheiden, wenn sie möchten. Und falls sich noch weitere Geschwister ankündigen sollten, ist vorgesorgt. Die Eltern haben inzwischen einen Fundus an Namen.

Quelle: "Ekstra Bladet"Camilla Ellesøe bei Facebook

bal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker