VG-Wort Pixel

Frühgeburten Zwillinge kommen mit zwei Tagen Abstand auf die Welt

Zwillinge
Die Zwillinge Oscar und Dylan kamen mit zwei Tagen Abstand auf die Welt (Symbolbild)
© Avril Morgan / Getty Images
Normalerweise haben Zwillinge am gleichen Datum Geburtstag. Bei Oscar und Dylan liegen aber zwei Tage dazwischen. Dem später geborenen Oscar könnte das sogar das Leben gerettet haben.

An der Schwangerschaft von Joanne Reilly war so gut wie alles besonders. Zunächst einmal war die Polizistin aus Manchester zum ersten Mal schwanger, dann stellte sich heraus, dass sie Zwillinge erwartete. Schließlich kündigten sich die Babys der 32-Jährigen auch noch 16 Wochen zu früh an. Das Erstaunlichste an der Geburt aber: Die Zwillinge kamen nicht direkt nacheinander auf die Welt. Baby Oscar wurde erst zwei Tage nach seinem Zwillingsbruder Dylan geboren.

Die Geburt fand bereits im Januar 2019 statt, erst jetzt hat die Mutter mit der englischen Zeitung "Daily Mail" über den ungewöhnlichen Fall gesprochen. Zuerst kam Dylan auf die Welt, befand sich aber in einem "schlechten Zustand", wie Reilly berichtet. Er wog lediglich knapp 500 Gramm und musste direkt nach der Geburt eine halbe Stunde lang wiederbelebt werden. "Wir hätten ihn beinahe verloren", sagt Joanne Reilly. Da kam es ganz gelegen, dass sich die Ankunft des zweiten Sohnes etwas verzögerte.

Zwillinge kämpften um ihr Leben

Joanne Reilly beschreibt die Situation im Rückblick als "komisch": "Ich war auf Dylan fokussiert, aber bereitete mich gleichzeitig darauf vor, wieder zu pressen. Aber die Stunden vergingen und nichts passierte." Glücklicherweise, denn je länger das Baby im Bauch der Mutter blieb, desto höher schätzten die Ärzte seine Überlebenschancen ein. Deshalb wurde Reilly strenge Bettruhe verordnet, um die zweite Geburt so weit wie möglich hinauszuzögern: "Jede Stunde zählte." Zwei Tage später erblickte dann auch Oscar das Licht der Welt.

Erst zwei Wochen nach der Geburt konnten Joanne Reilly und ihr Partner Anthony ihre Kinder zum ersten Mal im Arm halten. Beide Jungs aber haben die gesundheitlichen Komplikationen am Anfang ihres Lebens gut überstanden. Auf dem Instagram-Account "The Life of Reilly Twins", auf dem ihre Mutter Eindrücke aus dem Leben von Oscar und Dylan postet, sind zwei muntere Kleinkinder zu sehen. 

Reilly geht mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit, um anderen Eltern von Frühgeborenen Mut zu machen. Im Krankenhaus habe sie sich gefühlt, als sei sie die Einzige, die eine solche Situation erleben müsse, erzählt sie. Dylan und Oscar sei es sehr bewusst, dass sie Zwillinge seien: "Wenn einer den Raum verlässt, weint der andere."

Quellen:"Daily Mail" / The Life of Reilly Twins auf Instagram

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker