HOME

Bildband "Conventional Wisdom": Weihnachtsmänner und Meerjungfrauen: Die schrägsten Conventions

Die USA sind das Land der Conventions: Gleichgesinnte kommen dabei für ein Wochenende zusammen und frönen ihrer Leidenschaft. Der Fotograf Arthur Drooker hat einige der schrägsten Versammlungen fotografiert.

Santa Jim und Raster the Red Nosed Reinsteer 2014 auf der Santa Celebration in Tampa, Florida.

Santa Jim und Raster the Red Nosed Reinsteer 2014 auf der Santa Celebration in Tampa, Florida.

Die USA sind das Land der Conventions. Jedes Jahr gibt es schätzungsweise zwei Millionen dieser Versammlungen, in denen Menschen zusammenkommen, die ein gemeinsames Hobby verbindet. 

Der Fotograf Arthur Drooker hat in seinem neuen Bildband "Conventional Wisdom" eine spannende Reise in diese Paralleluniversen unternommen. Der Titel ist mehrdeutig zu verstehen. Wörtlich bedeutet conventional wisdom das von der Öffentlichkeit oder von Experten auf einem Gebiet als wahr akzeptiertes Wissen. Im Zusammenhang von Drookers Projekt lässt sich die Formulierung aber auch als die Weisheit der Conventions beziehungsweise ihrer Teilnehmer verstehen. 

Für seinen Bildband hat der Fotograf sich einige der schrägsten Conventions ausgesucht. Etwa die Versammlung der , auf der sich erstaunlich viele Männer tummeln. Oder die Santa Celebration in Tampa, wo sich unter der Sonne Floridas hunderte von Weihnachtsmännern zusammenfinden. Nicht zu vergessen die Association of Lincoln Presenters, wo sich US-Amerikaner als ihr früherer Präsident verkleiden. Ob es in 100 Jahren irgendwann mal eine Trump-Convention geben wird?

Bronycon, Fetiscon, Anthrocon

Drooker liefert liebevolle Einblicke in diese speziellen Gesellschaften, in denen bisweilen Zeit und Raum aufgehoben scheinen, für die keine Außenwelt zu existieren scheint.

In weiteren Kapiteln bereist der Fotograf die BronyCon, wo sich Fans von My Little Pony treffen. Vent Haven - eine Convention für Bauchredner. Die Fetishcon. Das Military History Fest. Die World Clown Association. Das World Taxidermy Championship - ein Wettbewerb für ausgestopfte Tiere. Und die Anthrocon, wo sich Anhänger der Furry-Bewegung treffen, also Menschen, die sich als Tiere verkleiden. 

Der Fotograf Arthur Drooker hat bereits mehrere Bildbände herausgebracht, darunter "American Ruins", "Lost Worlds: Ruins of the Americas" und "Pie Town Revisited". Seine Werke wurden zudem in mehreren Museen ausgestellt. Die Texte in "Conventional Wisdom stammen von James Wolcott, der bei "Vanity Fair" als Kulturkritiker arbeitet.

Der Bildband "Conventional Wisdom" von Arthur Drooker erscheint im Verlag Glitterati Inc. und kostet 37 Euro. Mehr über das Buch unter http://www.arthurdrooker.com/

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren