HOME
Fotointerview

VIEW Fotocommunity: Tilo Dewitz: Wie ein Fotograf die Welt sieht

Ab sofort werden regelmäßig Mitglieder aus unserer VIEW Fotocommunity in einer kreativen Art des Interviews Fragen mit Fotos beantworten. Den Beginn macht Tilo Dewitz. Der Krankenpfleger fotografiert bereits seit Jahrzehnten.

In unserer neuen Rubrik "Fotointerview" stellen wir nun regelmäßig Mitglieder aus unserer VIEW Fotocommunity vor, indem wir Sie Fragen in fotografischer Form beantworten lassen. Der Erste, der für uns kreativ wurde, ist Tilo Dewitz.


Er wurde 1983 in Wriezen in Brandenburg geboren und arbeitet dort mittlerweile als Gesundheits- und Krankenpfleger. Aus seinem Hobby, der Fotografie, istt mit den Jahren immer mehr eine Leidenschaft geworden. Autodidaktisch brachte er sich die Praktiken des Fotografierens bei. Durch Shootings für Freunde und Bekannte konnte der Brandenburger immer mehr Erfahrung sammeln, so dass er Anfang 2016 seine erste eigene Ausstellung mit Landschaftsaufnahmen aus seiner Heimat unter dem Titel "Ost See Oder Bruch" eröffnen konnte.

"Manchmal knipse ich einfach drauf los und manchmal fotografiere ich". Tilo Dewitz' Arbeiten sind experimentell und verspielt, zum Teil aber auch konventioneller Natur. Seinen fotografischen Stil hat er laut eigener Aussage noch nicht gefunden, aber ein Schwerpunkt lässt sich trotzdem erkennen: das Selbstportrait.


Im Fotointerview nimmt er uns mit in seine Welt


Meine erste Kamera

In dieser Stadt wohne ich

So sehe ich nach dem Aufwachen aus

Das Wichtigste bevor ich die Wohnung verlasse

Davon kann ich mich einfach nicht trennen

Hier habe ich ein Gefühl festgehalten

So etwas kann ich nicht

Meine große Schwäche

Das muss mir jemand erklären

Ein Ort, an den ich immer wieder zurückkehre

Das fotografiere ich am liebsten

Mein Lieblingstier

Das ist nicht so meine Welt

Wenn ich eine Pause brauche

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.