HOME

Stern Logo Haushalt

Liegeeigenschaften: Stiftung Warentest prüft Matratzen - der Testsieger stammt vom Discounter

Stiftung Warentest hat 16 Matratzen geprüft - mit erfreulichem Ergebnis. Gleich zwei Modelle trumpfen mit guten Liegeeigenschaften auf. Den Testsieger gibt es beim Discounter.

Stiftung Warentest prüft Matratzen: Ein Mann schläft auf einer Matratze

Stiftung Warentest hat 16 Matratzen getestet - darunter Latexmatratzen und Schaumstoffmatratzen mit Viskoauflage

Picture Alliance

Teurer ist gleich gut? Zumindest bei Matratzen stimmt dieser Leitspruch nicht, wie Stiftung Warentest bereits in der Vergangenheit zeigen konnte. Auch der aktuelle Matratzen-Test dürfte Schnäppchen-Jäger wieder freuen: Für die beste Matratze im Test haben die Testkäufer gerade einmal 100 Euro bezahlt. Der Testsieger ist demnach die Matratze "Novitesse" von Aldi Nord. Die Viskoschaummatratze überzeugte die Prüfer vor allem wegen ihrer guten Liegeeigenschaften für alle Körpertypen.

Aldi Nord verkaufte die Matratze im September 2017 als Sonderangebot. Der Discounter hat jedoch angekündigt, die Matratze ab dem 22. Februar wieder in sein Sortiment zu nehmen. Der Preis soll demnach etwas angehoben werden und künftig bei 130 Euro liegen.  

Gut und günstig - kein Widerspruch

Eine "gute", wenn auch etwas teurere Alternative ist die Schaumstoffmatratze "Dormando Daluna". Die "Dormando" überzeugte die Tester mit guten Liegeeigenschaften und ist zudem etwas langlebiger als das Schnäppchen vom Discounter. Dafür müssen Kunden aber auch tiefer in die Tasche greifen - der Preis liegt bei 500 Euro. 

Bei den Latexmatratzen hat die "Selecta L4" für 600 Euro die Nase vorn. Sie glänzt vor allem mit den "besten jemals gemessenen Liegeeigenschaften". Eine günstige Alternative kann die "Morgedal Latexmatratze" des schwedischen Möbelriesen Ikea sein. Sie kostet 149 Euro und fällt im Dauerwalzversuch mit "sehr guter" Haltbarkeit auf.

Latex oder Schaumstoff: Welche Matratze soll es sein?

Ausreißer nach unten gibt es in dem aktuellen Test nicht. Von den 16 geprüften Matratzen (neun aus Schaumstoff, sieben aus Latex) schneiden fünf mit der Testnote "Gut" ab, der Rest enthält die Testnote "Befriedigend". 

In der aktuellen Ausgabe gibt Warentest auch einen Überblick, welches Matratzenmodell für welchen Schlaftypus geeignet ist. Latexmatratzen isolieren Wärme gut und eignen sich demnach für Schläfer, die nachts schnell frieren. Für starke Schwitzer sind sie eher ungeeignet.

Viskoschaummatratzen passen sich der Körperform an und wirken daher anschmiegsam. Bei Kälte kann sich bei diesem Matratzentypus eine Liegeschale bilden, die Bewegungen im Schlaf erschwert. 

Die vollständigen Testergebnisse und weitere Informationen gibt es gegen Gebühr auf www.test.de

Ab ins Bett: Diese sechs Tipps sorgen für einen erholsamen Schlaf


ikr
Themen in diesem Artikel