HOME

Stern Logo Haushalt

Stiftung Warentest: Die besten Matratzen gibt es für wenig Geld

Stiftung Warentest hat Federkernmatratzen geprüft - mit überraschendem Ergebnis. 15 von 24 Matratzen konnten die Tester überzeugen und das auch noch bei besonders günstigen Preisen.

Stiftung Warentest prüft Federkernmatratzen

Stiftung Warentest prüft Federkernmatratzen: Viele Produkte schneiden gut ab

Stiftung Warentest hat Federkernmatratzen geprüft und zeigt: Eine gute Matratze muss nicht teuer sein. Von den 24 Matratzen im Test schnitten 15 mit dem Testergebnis "Gut" ab. Viele der empfehlenswerten Matratzen waren zudem besonders günstig. Die Modelle kosteten zwischen 100 und 400 Euro.

Testsieger ist die Matratze "Malie Polar" für 219 Euro. Laut Warentest eignet sie sich vor allem für Seitenschläfer, sie hält lange und lässt kleine Personen in Rückenlage gut schlafen. Top-Liegeeigenschaften bietet laut Warentest auch die "Union Unicor" für 149 Euro: Sie ist für alle Körpertypen in Rücken- und Seitenlage empfehlenswert und leicht zu wenden. Einziger Nachteil: Durch die Einwirkung von Schweiß und Wärme verliert sie an Festigkeit und wird weicher.

Stiftung Warentest: Gute Matratzen gibt es auch beim Discounter

Günstige Matratzen vom Discounter haben einen schlechten Ruf - zu Unrecht, wie der aktuelle Matratzentest zeigt. Lidl verkauft in seinem Onlineshop die "Meradiso- Tonnentaschenfederkernmatratze" für günstige 100 Euro. Auch sie konnte die Prüfer mit guten Liegeeigenschaften für Rückenschläfer überzeugen.

 Laut Warentest eignen sich Federkernmatratzen vor allem für Menschen, die im Bett schnell schwitzen. Durch ihr offenes Innenleben zirkuliert die Luft im Inneren der Matratze besser, dem Schlafenden wird es nicht so schnell warm. Menschen, die nachts eher frösteln, sollten auf Latex- oder Schaumstoffmatratzen schlafen, da sie die Wärme besser speichern. Vor zwei Jahren hat Warentest auch diese Matratzen getestet. Die Ergebnisse können Sie hier nachlesen.

Auch vorhergehende Tests von Warentest haben gezeigt, dass der Preis von Matratzen keinen Rückschluss auf die Qualität zulässt. Im letzten Matratzentest aus dem März 2016 schnitten viele hochpreisige Unterlagen nur mittelmäßig ab, darunter Modelle für bis zu 1270 Euro.

Die vollständigen Testergebnisse gibt es gegen Gebühr auf www.test.de. In der aktuellen Ausgabe gibt Stiftung Warentest auch Tipps, wie Matratzen länger halten.

ikr
Themen in diesem Artikel