VG-Wort Pixel

Tabuthema Menstruation Frau übt Yoga in blutbefleckten Leggings - und hat eine wichtige Botschaft

Steph Gongora postet regelmäßig eindrucksvolle Yoga-Posen auf ihrem Instagram-Account. Gerne trägt sie dabei weiß, passend zur idyllischen Umgebung. Und doch geht die Yoga-Lehrerin damit einen Schritt, der für viele Frauen unvorstellbar ist. Ihren 280.000 Abonnenten zeigt die Amerikanerin offen, dass sie gerade menstruiert - ein Tabu. Das Video mit dem "Schönheitsfleck“ wurde mittlerweile fast eine halbe Million mal aufgerufen. Dazu postet sie einen Text, der es in sich hat: "Ich bin eine Frau - also menstruiere ich auch. Es ist schmutzig, schmerzhaft, schrecklich - und wunderschön. Aber davon weißt du nichts, weil ich es verstecke. Tampons? Pssst! Darüber reden wir nicht. Versteck sie! Tief in deiner Tasche, dem Badezimmerschrank oder im Einkaufswagen. Und bitte lass es eine weibliche Kassiererin sein! Dabei habe ich Glück - mehr als 100 Millionen Frauen verpassen regelmäßig die Schule oder Arbeit. Sie haben keinen Zugang zu Damenhygieneartikeln - und müssen ihre Periode anders verbergen. Seit hunderten Jahren wird uns erzählt, dass wir uns dafür schämen sollten, dass es dreckig ist. Fangt endlich an, darüber zu sprechen! Erklärt es euren Töchtern. Die Monatsblutung ist beides: eine Unannehmlichkeit und ein Geschenk - aber kein Grund zur Scham." Ihr Ziel hat sie erreicht und eine Diskussion unter ihrem Video angestoßen - in 7000 Kommentaren.
Mehr
Yoga-Gurus gibt es viele auf Instagram - Steph Gongora ist mit ihren 280.000 Abonnenten sogar sehr erfolgreich. Ihre Fans sind gelenkige Yoga-Posen in tropischer Umgebung gewohnt. Ein Video fällt dabei aber aus der Reihe – mit einer Botschaft, die es in sich hat.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker