HOME

Das zweite Schuljahr: Die Kammer des Schreckens

Zum Glück! Ron lädt Harry für die Ferien zu sich ein. Das heißt, gelungene Flucht vor den Pflegeeltern und sagenhafte neue Abenteuer.

Für Harry Potter sind die Sommerferien bei seiner Pflegefamilie, den Dursleys, viel zu lang. Noch nicht mal an seinen Geburtstag haben sie gedacht. Und dass ihre Einladung zum Abendessen völlig chaotisch für ihre Gäste verlief, war wirklich nicht Harrys Schuld. Er hat nicht ein bisschen gezaubert, ehrlich, denn zaubern in den Ferien ist den Schülern der berühmten Schule von Hogwarts streng verboten. Harry ist froh, als er von seinem Freund Ron für den Rest der Ferien eingeladen wird. Der Ferienmonat bei Rons Eltern ist herrlich. Mit ihnen zusammen reist Harry zum ersten Mal mittels Flohpulver. Keine schlechte Erfahrung. Doch richtig kritisch wird es, als er zusammen mit Ron am ersten Schultag das Gleis neundreiviertel nicht finden kann. Da müssen die beiden kurz den Wagen von Rons Vater ausleihen und sich seines Zaubers bedienen.

Doch in Hogwart gehen merkwürdige Dinge vor sich. Harry wird von einer unheimlichen Stimme bedroht. Hatte der Hauself etwa doch recht, der ihn vor einer Intrige gegen ihn auf Hogwarts gewarnt hat? Steckt wieder einmal sein alter Feind Draco Malfoy dahinter?

Harry Potter und die Kammer des Schreckens ist der zweite Band einer englischen Schulgeschichte der ganz anderen Art. Voller Witz und Phantasie schwelgt Joanne K. Rowling in einer Welt von Zaubersprüchen, Kräutern und Magie. Es macht Spaß, den sympathischen Harry Potter mit seiner runden Nickelbrille und der Narbe auf der Stirn bei seinen neuen Abenteuern zu begleiten.

Manuela Haselberger (amazon.de)

Themen in diesem Artikel