HOME

Bildband "Sublime"

Retro-Träume von einem endlosen Sommer

Früher war nicht alles besser. Aber früher waren wir jung und hatten sechs Wochen Sommerferien: Mit seinem Bildband "Sublime" führt der Fotograf Simon Bolz den Betrachter zurück in unbeschwerte Zeiten.

Kind kratzt sich den Kopf
Aus dem Leben einer Mutter

Olivenöl? Nein danke!

Nieder mit den Bio-Terroristen: Bei Läusen sind chemische Waffen total legitim, finde ich

Nido Logo
Schulstart Schulweg

Stichwort Helikoptereltern

Elternhaltestellen sollen das Hol- und Bringchaos vor den Schulen bändigen

Nido Logo

FKK-Nostalgie

Hüllenlos im heißen Sand

Chaos am Flughafen München

Sperrung des Terminals 2 am Airport München sorgt für Chaos zu Schulferienbeginn

Urlaubsplanung

In diese Ländern können Sie auch kurzfristig noch günstig reisen

Lehrerin an einer Tafel

Lehrerverband sieht geordneten Schulbetrieb nach den Sommerferien in Gefahr

Ein dickes Buch darf in der Strandtasche von Schauspielerin Reese Witherspoon nicht fehlen

Leichte Sommerlektüre

Diese Bücher gehören in die Strandtasche

Ein Kind in einem Museum

Kolumne

Wie schön Ferien mit Kindern sein können - und wie sehr man sich auf die ohne sie freut

Nido Logo
Lebkuchen im Supermarkt

Dominosteine, Lebkuchen, Glühwein

Ab jetzt ist Weihnachten: Supermärkte räumen erste Weihnachtsartikel in die Regale

Zum Schulanfang fordern Polizei und Pädagogen von Müttern und Väter, auf das "Elterntaxi" zu verzichten

"Elterntaxis"

Mit dem Auto zur Schule: "Katastrophe für die Eigenverantwortung der Kinder"

Nido Logo
Einbrecher

In der Ferienzeit

Mit diesen Tricks schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern

Promis im Urlaub

Heimischer Garten, Pool oder Jacht: So entspannen die Katze und Co.

Sommerferienende

Grundschullehrer begrüßt Schüler mit besonderer Überraschung

Sommerferien

Wie die Welt Urlaub macht

Diese beiden Kinder sind schon im Urlaub angekommen, da hat man schon viel Stress hinter sich: Jeder Zweite ist beim Aufbruch in die Ferien vom Stau genervt.

Infografik

Stauhasser und Sonnenanbeter: So sind die Deutschen in den Sommerferien

Wasserturm auf Langeoog

Sommer an der Nordsee

Oh wie schön ist Langeoog

Die Griswolds sind wieder unterwegs

Kinotrailer

"Vacation - Wir sind die Griswolds"

Drei Kinder auf der Rückbank eines Autos

Tipps für Reisen mit Kindern

"Wann sind wir endlich daaa?"

Von Viktoria Meinholz
"Endlich Ferien" steht auf einer Schultafel

Organisation der Sommerferien

Deswegen darf NRW nie mit Bayern in den Urlaub fahren

Rose und Windy tauchen im See

Graphic Novel "Ein Sommer am See"

Plötzlich Teenager - und die Ferien sind keine sorglose Zeit mehr

Von Susanne Baller
Stau Autobahn

Sommerferien-Start

ADAC warnt vor großem Verkehrschaos

Ausflugstipps für den Herbst

Hängt sie höher!

VIEW Fotocommunity

Der Sommer wird heiß

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.