HOME

Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan: "Er sieht aus wie Harry": Ellen DeGeneres schwärmt von Baby Archie

US-Moderatorin Ellen DeGeneres durfte vor Kurzem Archie, den Sohn von Prinz Harry und seiner Frau Meghan, kennenlernen. Die 61-Jährige schwärmt von dem vier Monate alten Jungen und sieht ganz klar Ähnlichkeiten mit seinem Vater.

Ellen DeGeneres durfte Archie, den Sohn von Harry und Meghan, kennenlernen

Ellen DeGeneres durfte Archie, den Sohn von Harry und Meghan, kennenlernen

DPA

In ihren Sommerferien reiste US-Moderatorin Ellen DeGeneres gemeinsam mit ihrer Frau Portia de Rossi nach Europa. Ihr Trip führte sie ins Rotlichviertel von Amsterdam und nach London, wo sie einen Nachmittag mit Prinz Harry und seine Frau Meghan verbracht hat. "Es war eine Ehre für sie, mich zu treffen", scherzte die 61-Jährige in einem Trailer für ihre Show.

Ellen DeGeneres verteidigt Harry und Meghan

Ganz ernst gemeint waren hingegen die Lobesworte für Harry und Meghan. "Sie sind großartig. Sie sind das süßeste Paar und vollkommen auf dem Boden geblieben. Ich hasse es, dass sie öffentlich so angegriffen werden. Das ist nicht fair. Sie sind so bodenständige und mitfühlende Menschen. Sie tun so viel Gutes für die Welt", sagte DeGeneres. Die Moderatorin hatte Prinz Harry und Meghan bereits vor wenigen Wochen vehement verteidigt, als die beiden für ihre Flüge mit Privatjets kritisiert wurden. Das passe nicht zu ihrem Umweltengagement, so der Vorwurf.

Ellen DeGeneres schwärmte auch von Archie Harrisson, dem vier Monate alten Sohn von Harry und Meghan. Sie durfte den Kleinen während ihres Besuches auf dem Arm halten. "Er sieht aus wie Harry und er hat mehr Haare als ich zum Zeitpunkt des Treffens", erzählte die Moderatorin.

Harry und Meghan reisen mit Archie nach Südafrika

Anfang Juli veröffentlichten Harry und Meghan Fotos von der Taufe ihres Kindes. Wenig später war der Junge am Rande eines Poloturniers auf den Armen seiner Mutter zu sehen. Doch seitdem hoffen Royal-Fans vergeblich auf einen weiteren Auftritt des Kleinen in der Öffentlichkeit.

Bald könnte das Warten ein Ende haben: Vom 23. September bis 2. Oktober reist die Familie nach Afrika. Zumindest auf der ersten Station, Südafrika, sollen auch Meghan und Baby Archie dabei sein. Weitere Termine in Malawi, Angola und Botsuana absolviert Prinz Harry allein. So nah wie Ellen DeGeneres dürfte allerdings niemand dem royalen Spross kommen. Aber vielleicht lässt sich sagen, ob er seinem Vater wirklich so ähnlich sieht, wie die Moderatorin behauptet.

jum