HOME

Krebsleiden: US-Schriftsteller E.L. Doctorow ist tot

E.L. Doctorow ist gestorben. Wie sein Sohn bekanntgab, ist der vielfach preisgekrönte US-Autor am Dienstag seinem Lungenkrebs erlegen. Die Trauer ist groß, auch Barack Obama hat sein Beileid bekundet.

E.L. Doctorow ist tot

Edgar Lawrence Doctorow, 80, zählt zu den wichtigsten US-Autoren der Gegenwart

Der US-Schriftsteller E.L. Doctorow ist tot. Doctorow sei am Dienstag (Ortszeit) im Alter von 84 Jahren in New York an Lungenkrebs gestorben, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf seinen Sohn.

Der vielfach preisgekrönte Autor von Werken wie "Ragtime" und "Billy Bathgate" wurde zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren der USA gezählt. Insgesamt veröffentlichte er mehr als ein Dutzend Romane, Kurzgeschichten, Essays und Theaterstücke. In seinen Werken siedelte er häufig fiktionale Charaktere in historischen Kontexten an.

Besonders ausgezeichnet habe ihn "Originalität, Vielseitigkeit und der Mut seiner Vorstellungskraft", würdigte die "New York Times"."Er war einer der ruhelosesten Ausprobierer der zeitgenössischen Literatur." Doctorow sei "einer der großen amerikanischen Romanautoren" gewesen, schrieb US-Präsident Barack Obama beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Seine Bücher haben mir viel beigebracht und wir werden ihn sehr vermissen."

Der später Erfolg in den Siebzigern

Der 1931 im New Yorker Stadtteil Bronx geborene Doctorow studierte in Ohio und an der Columbia-Universität in New York, wo er seine spätere Ehefrau kennenlernte. Das Paar heiratete kurz darauf in Deutschland, wo Doctorow für die US-Armee stationiert war. Zurück in den USA schlug sich Doctorow zunächst mit Gelegenheitsjobs durch. Er schrieb erste Bücher und arbeitete auch bei Verlagen, bis er Anfang der 70er Jahre mit "Daniel" seinen ersten großen Erfolg als Autor feierte. Zahlreiche seiner Bücher wurden auch zu Filmen und Theaterstücken.

Doctorow, der in Manhattan und in New Yorks Villenvorort Sag Harbor lebte, war Vater dreier Kinder. Zuletzt war von dem Schriftsteller im vergangenen Jahr der Roman "Andrew's Brain" erschienen.

awö / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(