HOME

"Verfehlung" im Kino: Missbrauch eines Jungen und die Geheimnisse des Systems Kirche

Der beste Freund von Jakob wird der Vergewaltigung eines Jungen beschuldigt. Er ist Pfarrer. Gerd Schneider erzählt in seinem Regiedebüt von Glauben und Verrat, von Verantwortung und Freundschaft.

Jakob, von Sebastian Blomberg verkörperter Protagonist dieses Dramas, arbeitet als Gefängnisseelsorger. Ausgerechnet einer seiner besten Freunde innerhalb der katholischen Gemeinde, Pfarrer Dominik (Kai Schumann), wird plötzlich verdächtigt, sich sexuell an einem Jungen vergangen zu haben. Dominik kommt in Untersuchungshaft, während sich Jakob immer tiefer hineingräbt in die Geheimnisse des Systems Kirche.

In seinem Debütfilm erzählt Regisseur Gerd Schneider von Glauben und Verrat, von Verantwortung und Freundschaft.

Schneider hat selbst einst Theologie studiert und sich auf das Priesteramt vorbereitet. In weiteren Rollen zu sehen sind Sandra Borgmann und Jan Messutat.

(Verfehlung, Deutschland 2015, 95 Min., FSK ab 12, von Gerd Schneider, mit Sebastian Blomberg, Kai Schumann, Sandra Borgmann)

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel