Dreharbeiten Hitler besetzt die Straßen Berlins


So mancher Berliner wird sich am Montag verwundert die Augen gerieben haben: Adolf Hiter hielt vor dem Dom eine Ansprache. Regisseur Dani Levy dreht dort eine Komödie über den Führer - mit Helge Schneider in der Hauptrolle.

Regisseur Dani Levy ("Alles auf Zucker!") hat am Montag im Zentrum Berlins eine Massenszene für seine Hitler-Parodie gedreht. Die rund 300 Komparsen wurden von vielen Freiwilligen unterstützt, die die Produktionsfirma X-Filme über das Internet gesucht hat. Drehort war der Platz vor dem Berliner Dom. Das Alte Museum auf der Museumsinsel blieb wegen der Filmarbeiten an diesem Tag geschlossen.

Levy will mit seinem Film "Mein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler" komödiantisch die Geschehnisse im Führerhauptquartier gegen Ende des Zweiten Weltkrieges darstellen. Mit einer großen Portion subversivem Humor erzähl der Regisseur so seine persönliche Antwort auf den Hitler-Film "Der Untergang". Hauptdarsteller ist Helge Schneider, der sich mit einem Aufruf im Internet ebenfalls an der Komparsensuche beteiligte. In weiteren Rollen sind Katja Riemann und Ulrich Mühe zu sehen.

che/DPA


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker