Film-Premiere Jugendfreundin stiehlt Batman die Show


Die Europapremiere von "Batman Begins" lockte dessen Hauptdarsteller nach London. Nebst Fragen wie "Wie wurde Batman eigentlich zu Batman" stand vor allem eine Frau im Mittelpunkt.

Die Liebesbeziehung zwischen Tom Cruise und Katie Holmes hat bei der Europapremiere von "Batman Begins" alle Stars in den Schatten gestellt. Die 26-Jährige schwärmte erneut von ihrem Freund. "In ihn verliebt zu sein ist berauschend", sagte Holmes auf dem roten Teppich. "Er ist fantastisch und ich liebe ihn sehr". Die beiden sind seit etwa sechs Wochen ein Paar.

Keine Hochzeitpläne

Hochzeitspläne gebe es noch nicht, sagte Holmes am Sonntagabend. "Im Moment lieben wir es einfach nur, verliebt zu sein." Auf die Frage, wie sie zu einer möglichen Heirat stehe, antwortete sie: "Ich muss lächeln, wenn ich nur daran denke." Die Schauspielerin, die mit der Jugendserie "Dawson’s Creek" bekannt wurde, schrieb mehr als eine Stunde Autogramme für ihre Fans. "Es ist wunderbar, dass heute so viele Menschen hier sind." Cruise stellt zurzeit in Japan seinen neuen Film "Krieg der Welten" vor. Holmes kündigte an, sie werde ihn begleiten, wenn er den Film am nächsten Sonntag in London vorstelle.

"Batman Begins" erzählt die Vorgeschichte zu den vorangegangenen Filmen um den Fledermausmann. Diesmal übernimmt Christian Bale die Hauptrolle, die zuvor Michael Keaton, Val Kilmer und George Clooney spielten. Holmes spielt Batmans Freundin aus Kindertagen. Zu der Premiere erschienen auch Michael Caine, der im Film den Butler mimt, mit seiner Frau, Morgan Feeman, Kilmer und Formel-1-Chef Bernie Ecclestone.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker