HOME

KOMÖDIE: Bullyparade

Schon vor seinem Kinoerfolg »Der Schuh des Manitu« macht Michael Herbig von sich reden. Seine »Bullyparade« avancierte auf ProSieben zur Kultsendung. Jetzt gibt's ein »Best-of« auf Doppel-DVD.

Michael »Bully« Herbig lockte im letzten Sommer über zehn Millionen deutsche Zuschauer ins Kino. Alle wollten sich den irrwitzig komischen »Schuh des Mannitu« ansehen. Was nur wenige wissen: Die Figuren Abahatchi und Ranger wurden schon lange vor dem Kinohit »geboren«.

Michael Herbig, Christian Tranitz und Rick Kavanian blödeln sich bereits seit einigen Jahren durch die Bullyparade, die bei Pro7 ausgestrahlt wird. Eine Zeit lang galt die Bullyparade noch als Geheimtipp, dann wurde sie aber recht bald als Kultsendung in das allgemeine Abendprogramm der deutschen Humorsüchtigen aufgenommen. Für alle, die erst später dazugekommen sind, gibt es nun die Doppel-DVD mit dem Best-of.

Schade ist, dass sich auf der Silberscheibe nur wenig Abahatchi-und-Ranger-Geschichten finden lassen. Viel häufiger kommen die albernen Sequenzen um »Sissi - Wechseljahre einer Kaiserin« zum Einsatz. Gut achten sollte der Zuschauer auf über 20 Folgen von »Unser TRaumschiff«. Hier geben die drei Komiker eine stocksteifschwule Raumschiff-Enterprise-Mannschaft. Es gibt aber noch mehr gelungene Beiträge auf der Scheibe. Etwa den »Klatschkaffee mit Dimitri«, bei dem griechisch-deutsches Kauderwelsch zu hören ist.

Dass die Bullyparade auch den gehobenen Wortwitz beherrscht, zeigen die Beiträge »Bully und die Tapete«. »Yeti am Mittag« parodieren die typischen Talkshows zur Mittagszeit, während »Pavel & Bronko« sich dem gehobenen Talk hingeben. Fans bemängeln allerdings, dass die Best-of-Sammlung nur die neuen Folgen berücksichtigt und die älteren Sachen ignoriert.

Auf der zweiten DVD finden sich Bullys Fotoschau, Interviews, ein Backstage-Bericht und viele weitere hintergründigen Beiträge, die mehr aus dem Bully-Kleinkosmos verraten.

Bild: 4:3; Laufzeit 220 Minuten

Carsten Scheibe