HOME

Streaming: Bully blödelt, "Es" jagt Kinder: Das kommt im Februar zu Amazon Prime Video

Die Komödie "Bullyparade - der Film" war im Kino ein echter Überraschungshit. Nun erscheint sie exklusiv bei Amazon Prime Video. Wir verraten, was im Februar sonst noch kommt.

Bullyparade der Film Amazon Prime Video

Bullyparade - der Film kommt im Februar exklusiv zu Amazon Prime Video

Auch im Februar will Amazon seine Prime-Kunden mit neuen Serien und Filmen bei Amazon Prime Video bei Laune halten. Diesen Monat ist die Auswahl etwas magerer als sonst - trotzdem sind ein paar echte Highlights dabei.

So geht die Amazon-Serie "Mozart in the Jungle" endlich in die vierte Runde. Der Einblick in das irre Treiben hinter den Kulissen der New Yorker Oper waren eine der ersten erfolgreichen Amazon-Serien, jetzt startet die vierte Staffel. Kinder freuen sich über neue Folgen von "Peppa Wutz".

An der Filmfront gibt es etwas mehr Auswahl. Mit "Bullyparade - Der Film" gelang Bully Herbig und Co. der zweiterfolgreichste deutsche Film des letzten Jahres, nur "Fack ju Göhte 3" lockte mehr Zuschauer. Nun kommen auch die Amazon-Kunden in den exklusiven Genuss des Blödel-Films. Wer nicht darauf steht, hat mit dem Western "Hell or High Water" oder dem Cop-Drama "Boston" passende Alternativen. Den Grusel-Hit "Es" hat Amazon ebenfalls im Programm - leider aber noch nicht kostenlos. Für Clown Pennywise werden Kauf- oder Leihgebühren fällig.

Neue Serien bei Amazone Prime Video

  • Absentia, Staffel 1 - ab 2. Februar
  • Ash vs Evil Dead, Staffel 3 - ab 26. Februar
  • Mozart in the Jungle, Staffel 4 - ab 16. Februar
  • The Bold Type – Der Weg nach oben, Staffel 1 - ab 09. Februar
  • The Tick, Staffel 1, Teil 2 - ab 23. Februar
  • UnREAL, Staffel 3 - ab 27. Februar 

Neues für Kinder

  • Armans Geheimnis, Staffel 2 - ab 1. Februar
  • Kekse für die Maus im Haus, Staffel 1, Teil 1 - ab 6. Februar
  • Peppa Wutz, Staffel 2, Episode 6-10 - ab 15. Februar
  • PJ Masks, Staffel 1 - ab 15. Februar 

Neue Prime-Filme

  • Boston - ab 23. Februar
  • Bullyparade – Der Film - ab 17. Februar
  • Central Intelligence - ab 27. Februar
  • Fences - ab 3. Februar
  • Ghost in the Shell - ab 3. Februar
  • Hell or High Water - ab 3. Februar
  • Power Rangers - ab 3. Februar
  • Swiss Army Man - ab 6. Februar
  • The Equalizer - ab 2. Februar
  • Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie - ab 2. Februar

Neue Kauf- und Leihfilme

  • Blade Runner 2049 - kaufen ab 2. Februar, leihen ab 15. Februar
  • Captain Underpants - kaufen ab 15. Februar, leihen ab 1. März
  • Darkland - kaufen ab 13. Februar, leihen ab 22. Februar
  • Es - kaufen ab 08. Februar, leihen ab 22. Februar
  • Happy Family - kaufen ab 25. Februar, leihen ab 8. März
  • High Society: Gegensätze ziehen sich an - kaufen ab 15. Februar, leihen ab 8. März
  • Kingsman – The Golden Circle - kaufen ab 18. Januar, leihen ab 1. Februar
  • Schneemann - kaufen und leihen ab 16. Februar
  • The Lego Ninjago Movie - kaufen ab 22. Februar, leihen ab 8. März  



kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(