HOME

Apple

Apple

Apple ist ein für viele seiner Kunden weniger ein Technologiekonzern als eine Religion. Sie fiebern monatelang neuen Produkten entgegen und feiern deren Vorstellung wie eine Messe. Es gibt viele Speku...

mehr...
Das Mazda MX-5 Jubiläumsmodell 2019 hat den 135 kW / 184 PS Zweiliter-Motor

Mazda MX-5 Jubiläumsmodell 2019

Feierbiest

Mazda feiert das 30. Jubiläum des MX-5 mit einer Jubiläumsedition, von der es nur 3.000 Stück weltweit gibt. Das Sondermodell garniert die typischen Roadster-Gene mit einigen Extras und dem bekannten Fahrspaß.

Treffen der G7-Finanzminister

Google, Amazon und Co.

Steuern für Internetriesen: Wirtschaftsmächte nähern sich an

Die Finanzminister und Notenbankchefs der G7-Staaten

G7-Länder wollen Digitalsteuer bis 2020 voranbringen

Sinkende Abonnentenzahlen in den USA, neue Mitbewerber am Horizont: Netflix gerät unter Druck

Geschäftsmodell unter Druck

Netflix hatte die Preise erhöht - und sich damit ins eigene Fleisch geschnitten

Von Christoph Fröhlich
Kopfhörer

«AirPod» und Co.

Hört der überhaupt zu? Verunsicherung durch Kopfhörer-Trend

Screenshot der Windows 7-Oberfläche zum Start des Betriebssystems am 22. Oktober 2009 

Ein Software-Dino verschwindet

Sie benutzen noch Windows 7? Warum Sie dringend umsteigen sollten

Betriebssystem Windows 7

Microsoft-Betriebssystem

Support-Ende für Windows 7 - Ein Software-Dino verschwindet

Trotzt den USA: Frankreich hält an Digitalsteuer fest

Frankreich hält an Digitalsteuer für Google und Co. fest

Apple

MacBook eingestellt

Neue Version des MacBook Air richtet sich an Bildungsmarkt

Börsenranking - SAP

Globaler Club der Top 100

Deutsche Konzerne verlieren im Börsenranking an Bedeutung

Logos von Google, Amazon und Facebook auf iPhone-Display

US-Digitalkonzerne eilen deutschen Unternehmen beim Marktwert weiter davon

Der Handelsstreit zwischen Japan und Südkorea eskaliert weiter

Auswirkungen für Apple, Sony und Co.

Seit dem Zweiten Weltkrieg zoffen sich Japan und Südkorea - nun eskaliert der Konflikt

Von Christoph Fröhlich
iPhone Power Button Einschalt Knopf Stand by Tricks Alarm Sirene

Apple

Geheime Funktionen: Der Einschalt-Knopf Ihres iPhones hat mehr drauf, als Sie denken

Von Malte Mansholt
Leonardo DiCaprio

«Earth Alliance»

Leonardo DiCaprio stellt neue Umweltinitiative vor

Der Skoda Superb Combi ist mit 4,862 Metern Länge um 0,7 Millimeter kürzer als die Limousine

Skoda Superb Combi 2.0 TDI (MJ 2020)

Fluch der guten Tat

Es gibt viele gute Alternativen zum Apple Pencil

Spar-Tipps

Apple Pencil-Alternativen: Drei Stifte im Vergleich

Von Anna Stefanski
Apple-CEO Tim Cook

Neue Profi-Rechner-Version

Bericht: Apple will Mac Pro-Produktion nach China verlagern

Der französische Koma-Patient Vincent Lambert
+++ Ticker +++

News des Tages

Oberstes Gericht: Frankreichs bekanntester Wachkomapatient Vincent Lambert darf sterben

Jony Ive legt seinen Job als Chef-Designer bei Apple nieder

Jony Ive

Apple verliert den Mann, der das iPhone entwarf. Was bedeutet das für den Konzern?

Von Christoph Fröhlich
Jony Ive (l.) im regen Austausch mit Apple-CEO Tim Cook

Apple

Chefdesigner Jony Ive geht von Bord

Designchef von Apple John Ive schaut sich mit einem zweiten Mann iPhones an.

Ende einer Ära

Er erfand iPod, iPhone und iPad: Design-Chef Jony Ive verlässt Apple

Von Christoph Fröhlich
Apple kündigt Abgang von Chefdesigner Ive an

Er gestaltete das iPhone

Chefdesigner Jony Ive verlässt Apple

Jony Ive (rechts) mit Tim Cook

Apple-Designchef Jony Ive verlässt US-Technologiekonzern

Telekom O2 Vodafone Netztest

Smartphone

Mesh statt Mobilfunk: Ist diese Technik das Ende des Funklochs?

Von Malte Mansholt

Apple ist ein für viele seiner Kunden weniger ein Technologiekonzern als eine Religion. Sie fiebern monatelang neuen Produkten entgegen und feiern deren Vorstellung wie eine Messe. Es gibt viele Spekulationen über den Erfolg des Unternehmens, dem es nach 20 Jahre langem Nacheifern von Microsoft und IBM gelungen ist, in seine Marke ein Lebensgefühl zu verpacken. Apple macht aus allem ein Geheimnis und vor den perfekt inszenierten Keynotes, auf denen die Produkte präsentiert werden, überschlagen sich die Spekulationen, welches Produkt als nächstes den Telekommunikationsmarkt revolutionieren wird. Der 2011 verstorbene Steve Jobs wirkte auf diesen Apple-Keynotes wie der Messias, der die Spannung durch Stück-für-Stück Preisgabe der Funktionen bis er auf das tatsächliche Gerät kam für die Besucher ins Unermessliche trieb, die daraufhin in Jubel ausbrachen, als brächte Jobs die Erlösung. Der neue CEO, Tim Cook, führt die Keynotes gekonnt weiter. Das iPhone, das iPad, das MacBook, sind die Flaggschiffe des Unternehmens und bei jeder Neuerung sorgen sie für Aufregung unter den Jüngern. Es gibt aber auch Kritiker des Unternehmens. So lässt Apple seine Produkte in China fertigen, wo Menschen unter schlechten Arbeitsbedingungen und zu niedrigsten Löhnen die Geräte zusammenbauen.

Text: Sabrina Twele,  30.01.2015


kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(