HOME
US-Internetkonzerne

Globale Steuerreform

G7-Finanzminister beraten über Konzernsteuern

Steuern großer Internetkonzerne, Cybersicherheit und Kryptowährungen: Die Finanzwirtschaft erwartet digitale Herausforderungen. Beim Treffen der G7-Minister steht außerdem eine Personalie im Raum - und ein Streit.

Regioküche

Interaktives Quiz

Regionale Küche: Wissen Sie, wo es Potthucke, Futjes oder Röhrenklump zu Essen gibt?

Von Patrick Rösing
Google Home

"Hätten nie aufgezeichnet werden sollen"

Google-Mitarbeiter hören systematisch mit - sogar das Bettgeflüster

Von Christoph Fröhlich
René Favaloro

Geburtstag eines Herzchirurgen

Wie René Favaloro die Medizin veränderte

Trotzt den USA: Frankreich hält an Digitalsteuer fest

Frankreich hält an Digitalsteuer für Google und Co. fest

Das Android-Männchen steht neben einem Smartphone.

Privatsphäre-Untersuchung

Mehr als 1300 Android-Apps sammeln heimlich private Daten - sogar dann, wenn man es verbietet

Von Christoph Fröhlich
Ed Sheeran (r.) spielt sich in "Yesterday" selbst und mit sich dabei nicht zu ernst

Yesterday

Für Pilzköpfe ein Pflichttermin

Supercomputer "Juwels" im Forschungszentrum Jülich

Forschungszentrum Jülich und Google schließen Partnerschaft bei Quantencomputern

Forschungszentrum Jülich

Partnerschaft vereinbart

Google und Forscher aus Jülich bauen Quantencomputer

Google und Jülich arbeiten bei Superrechnern zusammen

Logos von Google, Amazon und Facebook auf iPhone-Display

US-Digitalkonzerne eilen deutschen Unternehmen beim Marktwert weiter davon

Markenrechtsstreit

BGH prüft Markenrechtsstreit

Irreführende Werbung mit Fahrradtaschen?

Huawei plant weiter mit Google-Betriebssystem Android

Huawei

Garantien für aktuelle Geräte

Huawei plant weiter mit Google-Betriebssystem Android

Trump verkündet das Ende der US-Handelssperre, von der auch Huawei betroffen war

Smartphone-Hersteller

Huawei nach dem Trump-Bann: Nichts ist mehr, wie es einmal war

Von Christoph Fröhlich
Dorthin hat Google Maps US-Autofahrer gelotst

Rund 100 Fahrer in den USA

Sie wollten zum Flughafen, verließen sich auf Google Maps und landeten im Nirgendwo

Netzwerkstecker

Künstliche Intelligenz

Fieser Code? Wenn Algorithmen Vorurteile ausspucken

Pokemon Go

Fabelwesen zum Jagen

«Pokémon Go»-Entwickler starten Harry-Potter-Spiel

Youtube

Separate App denkbar

Bericht: Youtube erwägt nach Kritik Kinderschutzmaßnahmen

Waymo

Zusammenarbeit mit Waymo

Renault und Nissan arbeiten an Roboter-Fahrdiensten

Google Logo

Ungefragte Übernahme

Google klaute jahrelang Songtexte - mit einem genialen Trick wurde die Seite überführt

Von Christoph Fröhlich
Das Pixel 4 von Google

Pixel 4

Googles neues Smartphone wird geleakt – und der Konzern reagiert überraschend

Von Christoph Fröhlich
Google Doodle Frauen WM

Google Doodle

DFB-Frauen gegen Spanien ohne Spielmacherin Marozsán

Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz
Interview

Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz

Johannes Caspar: "Facebook steht das Wasser offenbar bis zum Hals"

Von Christoph Fröhlich
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(