HOME

Künstliche Intelligenz

Huaweis Smartphone-Chef Richard Yu präsentiert das Mate 10 Pro
stern exklusiv

Richard Yu

Huawei-Chef im Interview: "Apples Gesichtsentsperrung ist keine gute Idee"

Huawei wurde vom Underdog zur Nummer drei der Smartphone-Hersteller. Verantwortlich dafür ist Richard Yu, Chef der Smartphone-Sparte. Wenn er die Bühne betritt, bekommt die Konkurrenz ihr Fett weg. Im Gespräch mit dem stern spricht er über Zukunft-Trends und warum Gesichter nicht die neuen Fingerabdrücke sind.

Von Christoph Fröhlich
Wolf Lichtenstein; CEO von Webtrekk, über Künstliche Intelligenz

Zukunft in 100 Sekunden

"Künstliche Intelligenz wird unsere Gefühle kennen - das wird alles verändern"

Gegen Einsamkeit

Verrückt: App tut so, als sei sie ein Freund

Apple WWDC Tim Cook

"Die Mutter aller KI-Projekte"

Ende der Geheimniskrämerei: Tim Cook spricht erstmals über das Apple-Auto

Von Christoph Fröhlich
Der Star des Abends ist der neue HomePod. Der smarte Lautsprecher hört Dank Assistentin Siri aufs Wort. Im Gegensatz zu anderen Sprachlautsprechern wie Google Home und Amazon Echo soll er dazu noch einen hervorragenden Klang bieten, der sich etwa mit den Geräten der Soundexperten von Sonos messen können soll.

Künstliche Intelligenz

Warum Apples Privatsphäre-Schutz zu einem echten Problem werden könnte

Von Malte Mansholt
Fynn Kiwitt ist 14 Jahre alt und zum ersten Mal auf der WWDC
Interview

WWDC-Teilnehmer

Dieser 14-Jährige wurde von Apple eingeladen - das denkt er über den Konzern

Von Christoph Fröhlich

Zukunftstechnologie

Stille Revolution: Wie Künstliche Intelligenz unbemerkt unser Leben verändert

Von Malte Mansholt
Lyrebird KI imitiert jede Stimme

Künstliche Intelligenz

Gruselig: Dieses Programm kann jede Stimme imitieren

Von Malte Mansholt

Künstliche Intelligenz

Werden Roboter uns bald die Haare schneiden?

Künstliche Intelligenz: Der Schriftzug "IBM Watson IoT" an einer Glasscheibe in München

Künstliche Intelligenz

Japanischer Versicherer ersetzt Mitarbeiter durch IBM-Software "Watson"

Grund zur Freude bei Mark Zuckerberg: Er stellte seinen Computer-Butler Jarvis vor

Computersoftware "Jarvis"

Mark Zuckerberg hat seinen eigenen Butler

Szenenbild Tatort Bremen

Twitter-Reaktionen zum "Tatort"

"Was war das für 1 Quatsch?"

Kampfjet-Roboter

Bye, bye Top Gun – künstliche Intelligenz holt Kampfpiloten vom Himmel

Von Gernot Kramper
Yvonne Hofstetter
Interview

Autorin Yvonne Hofstetter

"Algorithmen schaffen ein neues Recht"

Von Dirk Liedtke
Facebook-Chef Mark Zuckerberg setzt sich jedes Jahr ein persönliches Ziel

Plan für Digital-Assistent

Facebook-Boss Mark Zuckerberg auf den Spuren von "Iron Man"

Die Plattform-M wurde auf einer Messe gezeigt. Sie ist mit einem MG und Granatwerfern bestückt.

Weihnachtsgrüße aus Moskau

Putin soll Killer-Roboter in Syrien einsetzen

Von Gernot Kramper
Vor dem Facebook-Logo ist der Schatten einer Frau zu sehen.

Gruselige Technologie

Facebook braucht kein Gesicht mehr, um Sie zu erkennen

Add-ons für PC-Spiele

Nachschlag gefällig?

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.