HOME

Künstliche Intelligenz

Digitalisierung

Konferenz Futurework

Digitalisierung verändert nahezu jeden Job

Die digitale Transformation krempelt die Arbeitswelt um - kaum ein Job wird unberührt bleiben. Zugleich beklagt die IT-Branche einen massiven Fachkräftemangel. Auf der Konferenz Futurework in Berlin werden die Zukunft der Arbeit - und die Wege dorthin - diskutiert.

Santander

Spanische Großbank

Santander startet mit Digital-Bank Openbank in Deutschland 

Technik-Messe IFA

Am besten faltbar

IFA eröffnet: Das Smartphone wird zum heimlichen Star

Im Gespräch mit Tesla-Chef Elon Musk forderte Jack Ma die 12-Stunden-Woche

Alibaba-Chef Jack Ma

Zwölf Stunden die Woche: Der größte Workaholic will nun, dass wir radikal weniger arbeiten

Von Malte Mansholt
Hannah Fry, Hello World - Hörbuch
Hörbuch-Tipp

Hannah Fry - "Hello World..."

Warum Mensch und Computer eine Beziehung eingehen sollten

Eine Frau gestikuliert während sie telefoniert

Hotline-Frust

Telefon-Kundenservice hat einen miesen Ruf – doch es dürfte noch viel schlimmer werden

Von Malte Mansholt
China hat die weltgrößte Armee

China will Armee modernisieren und strebt nach Hightech-Waffen

Wladimir Putin in der Live-Fernsehsendung

TV-Fragerunde

Millionen Russen haben Fragen an Wladimir Putin. Aber der hat kaum Lösungen

Drei Menschen mit freien Bäuchen

Twitter-Thread

Lautes Niesen und peinliche Witze: Diese Eigenarten von Vätern kennt garantiert jeder

NEON Logo
Donald Trump und Kim Kardashian werden durch "Deepfakes" Worte in den Mund gelegt

Deepfakes

Von Trump bis Kardashian: Das ist die verstörende Technik hinter den manipulierten Videos

Von Florian Saul
Künstliche Intelligenz wird immer besser darin, Menschen zu imitieren

Deep Fakes

Fake-Videos und Stimm-Imitation: Warum uns allen Erpressung in "Mission Impossible"-Manier droht

Von Malte Mansholt
Künstliche Intelligenzen könnten die Zukunft sein

Das können KIs

Künstliche Intelligenz seltsam eingesetzt

Google-CEO Sundar Pichai hielt die Eröffnungsrede der I/O 2019 in Mountain View

Entwickler-Messe I/O

Google will weniger Daten sammeln – und kündigt dann eine neue Kamera für Zuhause an

Von Malte Mansholt
Wirtschaftsminister Altmaier

Wirtschaftsminister Altmaier eröffnet Kongress zur Industriestrategie

Künstliche Intelligenz soll verhindern, dass wertvolle Mitarbeiter abspringen

Künstliche Intelligenz in der Firma

Wenn Ihr Chef weiß, dass Sie kündigen werden, bevor Sie es selbst wissen

Von Daniel Bakir
China hat ein immenses Netz an Überwachungskameras

Zeitung: Chinas Behörden fahnden zunehmend per Gesichtserkennung nach Uiguren

Künstliche Intelligenz wirft auch ethische Fragen auf

EU will Standards bei "vertrauenswürdiger" Künstlicher Intelligenz setzen

Theresa May und eine CGI-Tänzerin

"Fake or No Fake"

Tanzt May hier wirklich so merkwürdig? Wie man Bewegung im Video manipulieren kann

Von Florian Saul
Facebooks Künstliche Intelligenz erkannte Gewalt in Christchurch-Videos nicht

Künstliche Intelligenz

Warum Facebook das Christchurch-Video erst viel zu spät auffiel

Zwei Screenshots von thispersondoesnotexist.com

Künstliche Intelligenz

Diese Seite zeigt Menschen, die es gar nicht gibt – und das ist ziemlich gruselig

NEON Logo
KI spielt nicht nur in der Robotik eine Rolle - in China werden bereits medizinische Diagnosen mit der Hilfe von KI erstellt.

UN-Bericht

USA und China hängen Europa bei der Zukunftsindustrie Künstlicher Intelligenz ab

Von Gernot Kramper
Planned Parenthood: Chatbot beantwortet Sexfragen

Planned Parenthood

Wer sich zu sehr schämt, kann diesem Chatbot nun alle möglichen Sexfragen stellen

NEON Logo
BDI-Hauptgeschäftsführer Lang

Deutsche Industrie würdigt Aachener Vertrag als "starkes Zeichen"

Ich habe bei der 10-Year-Challenge auch mitgemacht. Nun frage ich mich: Habe ich den Überwachungsstaat vorangetrieben?

Social-Media-Phänomen

10-Year-Challenge erobert Facebook - Steckt dahinter eigentlich etwas ganz anderes?

NEON Logo
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.