HOME

"Der Teufel von Chicago": DiCaprio wird für Scorsese zum Serienmörder

Es ist die sechste Zusammenarbeit zweier Kino-Legenden: Star-Regisseur Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio drehen wieder zusammen - und verfilmen einen Roman, der im 19. Jahrhundert spielt.

Leonardo DiCaprio blickt grimmig auf einen dunklen Schatten

Rüber auf die dunkle Seite: Leonardo DiCaprio spielt den "Teufel von Chicago"

Der Hollywood-Herzensbrecher Leonardo DiCaprio und Starregisseur Martin Scorsese haben sich für ihre sechste Zusammenarbeit einen gruseligen Stoff ausgesucht. In dem geplanten Streifen "The Devil in the White City" wird der 40-jährige DiCaprio den US-Serienkiller H.H. Holmes spielen, der Ende des 19. Jahrhunderts in Chicago Dutzende Menschen grausam tötete. Wie das Filmportal "Deadline.com" am Dienstag berichtete, hat das Studio Paramount die Filmrechte für den Bestseller erworben. Autor Billy Ray ("Captain Phillips") soll das Skript schreiben. 

Vorlage ist das Buch von Autor Erik Larson, das in Deutschland 2004 unter dem Titel "Der Teufel von Chicago" erschien. Während in Chicago die Vorbereitungen für die Weltausstellung von 1893 laufen, nutzt der Psychopath Holmes das Riesenprojekt für seine grausamen Machenschaften. Er lockt junge Frauen in ein als Hotel getarntes Folterhaus. Er gibt später zu, 27 Menschen ermordet zu haben. Einige Berichte gehen sogar von bis zu 200 Opfern aus.

Zuletzt gab DiCaprio den "Wolf of Wall Street" für Scorsese

Für den 72-jährigen Regisseur verwandelte sich DiCaprio zuletzt in "The Wolf of Wall Street" in den überheblichen Finanzjongleur Jordan Belfort. Es war die fünfte Zusammenarbeit der beiden nach "Gangs of New York", "Aviator", "Departed - Unter Feinden" und "Shutter Island".

tim / DPA