VG-Wort Pixel

Russland-Kritik zensiert? Instagram löscht Kuss-Foto von Rammstein – und rudert kurz darauf wieder zurück

Sehen Sie im Video: Instagram löscht Kuss-Foto von Rammstein – und rudert kurz darauf zurück.




Die Band Rammstein ist bekannt für gezielte Provokationen. So auch 2019, als die deutsche Metal-Band bei einem Konzert in Moskau mit einem Bühnenkuss polarisierte. Das Protest-Foto, welches auch russische Politiker wütend machte, hat der renommierte Fotograf Jens Koch aufgenommen. Doch ausgerechnet Instagram hat das Foto aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen die Richtlinien gelöscht.


Das „Männer-Kuss-Bild" zeige nach Auffassung der Plattform: „Gewalt oder gefährliche Organisationen“. Fotograf Jens Koch postete das Foto erneut und schrieb dazu: „Ich denke Instagram sollte ihre Richtlinien nochmal überdenken. Was denkt ihr?“ Die Band Rammstein selbst hat das Foto ebenfalls bereits im Sommer 2019 gepostet.  Allerdings wurde der identische Post hier nicht gelöscht. Nun hat Instagram seinen Fehler eingesehen: Es habe sich lediglich um ein Versehen gehandelt. Der Hashtag #ProudBoys sorgte für die Löschung des Bildes. Dieser wird auch in Zusammenhang mit der gleichnamigen rechtsextremen US-amerikanischen Organisation verwendet. Allerdings wird der Hashtag auch von der LGBTQ+ Community benutzt, dort steht er in keinem Zusammenhang mit radikalem Gedankengut.
Mehr
2019 polarisiert die deutsche Band Rammstein bei einem Moskauer Konzert mit einem Bühnenkuss. Das Protest-Foto, welches auch russische Politiker wütend machte, wurde nun von Instagram wegen eines angeblichen Verstoßes gegen die Richtlinien gelöscht.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker