VG-Wort Pixel

Neues Album "30" "Er wird ihn vermutlich phasenweise hassen": Adele verteidigt Song mit ihrem Sohn

Adele
Adele hat über die Songs auf ihrem neuen Album "30" gesprochen
© https://www.youtube.com/watch?v=vwPDsSPaDsY
Auf einem Song ihres neuen Albums verarbeitet Adele die Scheidung von ihrem Ex Simon Konecki - und nutzt dafür auch Sprachaufnahmen von Gesprächen zwischen ihr und dem gemeinsamen Sohn damals. Nun hat sie erzählt, wie es dazu kam.

Es ist einer der emotionalsten Songs auf Adeles neuem Album "30". In "My Little Love" verarbeitet die Sängerin die Scheidung von ihrem langjährigen Partner Simon Konecki - und die Konsequenzen, die diese Entscheidung für den gemeinsamen Sohn Angelo nach sich zog. "Du fühlst dich verloren und es ist komplett meine Schuld", singt sie zu Angelo, der bei der Trennung 2018 sechs Jahre alt war. Das Besondere: Der Song wird immer wieder von privaten Sprachaufnahmen zwischen Mutter und Sohn unterbrochen. In einem Interview mit der kanadischen Show "The Q" sprach sie nun über die Hintergründe und hat die intimen Aufnahmen darin verteidigt.

"My Little Love" habe sie für Angelo geschrieben. "Er wird es wahrscheinlich phasenweise hassen, wenn er ein Teenager ist zum Beispiel. Aber es war ein wichtiger Teil des Puzzles, das ich zusammenfügen musste," sagte sie. Das Lied sei ein emotionaler Durchbruch für sie gewesen.

Adele veröffentlicht private Sprachnachricht, auf der sie weint

Im Song fordert Adele Angelo zum Beispiel auf, ihr zu sagen, dass er sie liebt. "Ich liebe dich millionenfach, das steht fest", ist die Kinderstimme zu hören. Später hört man Angelo jedoch auch harte Sätze sagen wie "Ich hab das Gefühl, dass du mich überhaupt nicht liebst". In einem anderen Gespräch gibt sie ihm gegenüber zu, dass sie gerade auch nicht weiß, was los ist. "Stell dir mal vor, dass du das als Sechsjähriger hörst! Es war wirklich intensiv", erzählte Adele im Interview.

Adele blickt über die Schulter in die Kamera.
Simon Emmett/Columbia Records/PA Media/dpa

Sie habe aber ehrlich mit ihrem Sohn sein wollen. "Es war mir wichtig, auch seine Reise zu zeigen, genau wie meine. Das hat es persönlicher gemacht", so die 33-Jährige. Bedenken wegen der Intimität hatte sie nicht: Für sie sei es an der Zeit gewesen, die Öffentlichkeit stärker an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Am Ende des Songs ist eine Sprachnachricht zu hören, die Adele damals unter Tränen ihrer besten Freundin schickte. Sie fühle sich zum ersten Mal so einsam, dabei sei sie eigentlich gern alleine, schluchzt Adele darin. Die Nachricht sei entstanden, nachdem sie Angelo ins Bett gebracht und sich für ihn zusammengerissen hatte. "Ich bin danach total zusammengebrochen. Aber ich schäme mich dafür nicht", sagte Adele. So gehe es vielen Eltern, vor allem Müttern.

Mittlerweile ist die Trennung über drei Jahre her, und Adele und ihr Ex Konecki verstehen sich noch immer gut. Er lebt direkt gegenüber von ihr, die beiden verreisen sogar gelegentlich zusammen, wie sie kürzlich im Interview mit Oprah Winfrey erzählte. Die Sängerin hat außerdem eine neue Liebe gefunden: Seit einiger Zeit ist sie glücklich mit dem Sportagenten Rich Paul liiert.

Quelle: "The Q Interview"

sst

Mehr zum Thema



Newsticker