VG-Wort Pixel

Depeche Mode "Delta Machine" Auf diese Herren ist Verlass


Gut organisiert und bestens vorbereitet: Für ihr neues Album "Delta Machine" sind Depeche Mode mit fertigen Songs ins Studio gegangen. Da staunte sogar der Produzent.

Die legendäre britische Band Depeche Mode bringt am 22. März ihr neues Album "Delta Machine" auf den Markt, bei dessen Aufnahme sie extrem gut organisiert waren. "Ja, wir sind sehr diszipliniert", sagt Sänger Dave Gahan, der bereits seit 33 Jahren mit Martin Gore und Andrew Fletcher Musik macht, dem "Musikexpress".

"Wir gehen nicht mit Ideen ins Studio, sondern mit Songs, die Martin, ich oder wir beide geschrieben haben." Diesmal hätten sie sogar 25 fertige Songs, die sie alle aufnehmen wollten. "Unser Produzent Ben Hillier fand das ungewöhnlich, dass Bands mit derart fertiger Arbeit ins Studio kommen."

Kein Wunder, dass die Herren bei so viel Elan nicht ans Aufhören denken: "Ich war neulich in Urlaub. Dieser Kerl, ein Rock 'n' Roller namens Keith Richards, war am gleichen Ort ... 'Wie machst du das noch?', fragte ich ihn. Ich sehe mich das hier nicht mehr mit 70 machen. Das habe ich vor 20 Jahren aber auch über heute gedacht", so der 50-Jährige. "Wenn du 25 bist, machst du Witze über 50-Jährige wie deine Eltern. Jetzt habe ich selbst zwei 25- und 22-jährige Söhne und eine 14-jährige Tochter. Und die lachen, hoffe ich, nur selten über mich. Zum Beispiel über Bilder von früher."

Und im Moment hätten Depeche Mode in der Tat keine Zeit für Rentner-Urlaube am Strand. Am 21. März tritt die Band bei der Echo-Verleihung in Berlin und am 23. März bei "Wetten, dass ..?" in Wien.

steh/bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker