HOME

Letzte Welttour gestartet: Scorpions halten nichts von Rocker-Rente

Die legendäre deutsche Rock-Band Scorpions hat den letzten Akkord ihrer Karriere angestimmt. Am Freitagabend starteten die fünf Musiker aus Hannover in Leipzig ihre definitiv letzte Welttournee.

Von wegen der Anfang vom Ende: Die legendäre deutsche Rock-Band Scorpions startete zwar am Freitag in der Leipziger Arena das, was als letzte Welttournee angekündigt worden ist. Aber an die Rocker-Rente denken die fünf Musiker um Sänger Klaus Meine (61) längst noch nicht. Mit etwa 200 Konzerten auf fünf Kontinenten wollen es die Scorpions erstmal richtig krachen lassen. Die Stimmung in der Band ist bestens. Das neue - und letzte - Studioalbum "Sting In The Tail" ist seit dem Verkaufsstart im März unter den fünf besten Alben in den deutschen Charts. "Deshalb surfen wir gerade auf einer Welle der Euphorie", sagt Meine vor dem Tour- Auftakt.

"Let's get the party started", ruft er und verspricht eine gigantische Show mit LED-Leinwänden, Blitz und Donner. "Seit über 40 Jahren fahren wir mit diesem verrückten Rock 'n' Roll-Zirkus und pendeln nur zwischen Plattenproduktionen und Tourneen hin und her." Also sei eigentlich alles wie immer, Abschiedstour hin oder her, scherzt Meine. "Wenn aber der letzte Vorhang fällt, dann wird das Gefühl noch viel emotionaler sein, als wir uns das alle vorstellen können", prophezeit der 61-Jährige.

Ein Freund habe ihm kürzlich empfohlen, sich für die Zeit nach den Scorpions einen Therapeuten zuzulegen, damit er die "Entschleunigung" verkraftet. Darüber kann der Scorpions-Frontmann aber nur lachen.

Nach den Konzerten in Deutschland geht es für die Band unter anderem in die USA, nach Kanada, Mexiko, Chile und Brasilien. "Nach all den Jahren gibt es immer noch Orte, wo wir noch nicht gespielt haben", sagt Meine und wünscht sich für die Abschieds-Tournee unbedingt Konzerte in Australien und China. Ganz fest steht der Tour- Plan noch nicht. Klar ist aber: Klaus Meine, Schlagzeuger James Kottak, Bassist Pawel Maciwoda und die Gitarristen Rudolf Schenker und Matthias Jabs muten sich auch im gesetzteren Alter noch ein echtes Mammutprogramm zu.

Damit wolle sich die Band aber kein Denkmal setzen. "Es geht darum auf dem Höhepunkt abzutreten, nämlich so wie uns die Fans kennen: Als starke Liveband", erklärt Meine. Er feiert noch in diesem Monat seinen 62. Geburtstag und ist stolz auf 45 Jahre Bandgeschichte und Freundschaft. "Wir haben gemeinsam entschieden, dass wir nicht warten wollen, bis wir tot von der Bühne fallen."

Mit Songs wie "Still Loving You", "Rock You Like A Hurricane" und natürlich "Wind Of Change" sind die Scorpions rund um den Globus bekanntgeworden. "Ich muss halt damit leben, dass mir Menschen überall hinterherpfeifen", amüsiert sich Meine. Das legendäre Pfeifen des Wende-Hits "Wind Of Change" steht für Hoffnung und eine friedliche Welt. "Wir verstehen uns mit unserer Musik als Brückenbauer", sagt Meine. Er sei jedes Mal berührt, wenn sich auch der harte Rock-Fan bei diesem Lied eine Träne nicht verkneifen kann.

"Wir sind im positiven Sinne alle Verrückte auf diesem Rock 'n' Roll-Train und das werde ich vermissen." Die schier endlosen Flüge und Wochen im Tourbus dagegen eher nicht, sagt der 61-Jährige. Es steht zwar noch nicht fest, wo die Scorpions ihr allerletztes Konzert spielen werden und welches Lied das letzte sein wird, aber seinen ganz heißen Favoriten verrät Meine schon: Es ist der Rock-Klassiker "Rock You Like A Hurricane".

Kristin Weber/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.