HOME

Love Parade: "Love Rules" - aber bitte schön hinterm Zaun

Zur diesjährigen Love Parade am 12. Juli werden 50 Festwagen erwartet. Die damit wohl größte Tanzfläche der Welt entspricht etwa 36 Fußballfeldern. Der Tiergarten wird erstmals eingefriedet, um vor Vermüllung zu bewahren.

Die Berliner Love Parade 2003 zieht am 12. Juli durch einen "eingefriedeten" Tiergarten. Mit dem 4,6 Kilometer langen Zaun, der zurzeit noch mit allen verantwortlichen Stellen abgestimmt werden muss, sollen die Grünflächen besser geschützt werden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Damit würden vor allem illegale Händler vom Parkgelände fern gehalten. Motto des Spektakels ist diesmal "Love Rules" (Liebe regiert).

Die Besucherströme der Party auf der Straße des 17. Juni zwischen Ernst-Reuter-Platz und Brandenburger Tor könnten aber ungehindert durch die üblichen Straßen und Wege fließen, hieß es. "Wir können und wollen den Tiergarten nicht hundertprozentig dicht machen und auch keine neuen Grenzanlagen errichten", betonte der Geschäftsführer der Love Parade, Fabian Lenz. "Aber wir wollen von den 200 Tonnen Müll der vergangenen Jahre wegkommen." Die Veranstalter sind für die Beseitigung des Abfalls verantwortlich.

Die wohl größte Tanzfläche der Welt

38 Festwagen sind zur diesjährigen Parade bereits angemeldet, insgesamt werden etwa 50 erwartet. Die wohl größte Tanzfläche der Welt entspricht etwa 36 Fußballfeldern. Über die Zahl der erwarteten Teilnehmer machten die Veranstalter keine Angaben. Im vergangenen Jahr hatte es erstmals einen Besuchereinbruch mit etwa 500.000 Teilnehmern gegeben, nachdem in den Jahren zuvor meist bis zu einer Million Technofans gezählt worden waren.

"Auch wenn wir 'nur' eine halbe Million Menschen anlocken, ist das immer noch doppelt so viel wie beim Kirchentag, den alle als großen Erfolg bewertet haben", sagte DJ Paul van Dyk. "Eine halbe Million junger Menschen, die friedlich feiern, ist doch etwas Wunderbares."

Andere Love Parades, wenn auch nicht mit so vielen Teilnehmern wie in Berlin, ziehen inzwischen auch durch Mexiko-Stadt, Kapstadt und Tel Aviv. Andere Städte hätten ihr Interesse bereits angemeldet. Partner der Love Parade, die mit Finanznöten zu kämpfen hatte, ist in diesem Jahr erstmals die Messe Berlin.

Grüne: Love Parade ist "abgelatscht und abgetanzt"

Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus sehen den Stern der Love Parade sinken. "Abgelatscht und abgetanzt ist nach 14 Jahren das Konzept einer Veranstaltung, die außer der Einzäunung nichts Neues zu bieten hat", meinte die stadtentwicklungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion im Abgeordnetenhaus, Claudia Hämmerling, am Mittwoch in einer Presseerklärung. Der "Karneval der Kulturen" in Kreuzberg habe der Love Parade längst den Rang abgelaufen.

Themen in diesem Artikel