HOME

Neue Talentshow auf stern.de: Wir suchen "Die Stars von morgen"

Von heute an präsentiert stern.de einmal wöchentlich eine neue Aktion: Wir stellen drei Musiker mit ihren Videos vor, die wir in Zusammenarbeit mit Musikexperten im Internet entdeckt haben. Britische Folksängerin, HipHopper aus London oder französische Gitarrenrockband - Sie stimmen ab, wer Ihnen am besten gefällt und das Potenzial hat, zu den "Die Stars von morgen" zu zählen.

Eine französische Rockband mit verdammt hübschen Jungs? Ein britischer Soul-Newcomer mit Ohrwurm-Song? Norah Jones musikalische Erbin? Diese und jede Menge anderer vielversprechender Talente aus der weltweiten Musikszene können Sie ab sofort auf stern.de sehen und hören.

In der neuen Rubrik "Die Stars von morgen" stellen wir jede Woche drei selbst produzierte Videos junger Künstler vor, die noch keinen Plattenvertrag, aber große Begabung haben. Musikexperten haben sie ausgewählt, und die User von stern.de können nun jede Woche per Abstimmung jeweils eines der vorgestellten Videos zum Sieger küren.

Möchten Sie selbst der Redaktion Künstler vorschlagen, können Sie das unter der E-Mail-Adresse diestarsvonmorgen@stern.de oder im Forum tun.

In dieser Woche präsentiert stern.de

Digga

, einen jungen Hip Hopper aus London, der mit seinem sanften Soulsong "Broken" einen regelrechten Hype im Internet ausgelöst. In kurzer Zeit drehten Fans mehr als 200 eigene Videos zu Diggas Song über Liebe und Verlust, die bereits über zwei Millionen Mal angeklickt wurden. "Broken" hat das Zeug zum echten Hit.

Die zweite Kandidatin von "Die Stars von morgen" ist Helen Lawson. Sie gilt (noch) als Geheimtipp für die Fans sanften Folkpops. Die Londonerin schreibt ihre leisen, melancholischen Songs stets zu Hause und hat dort auch das Video zu ihrem eingängigen "Something in the Wine" aufgenommen. Lawson begleitet sich selbst auf der Gitarre. Sie sei in den Midlands zwischen "Kühen, Schafen und Rharbarber" aufgewachsen, sagt die Musikerin über sich selbst. Das hört man - im positiven Sinne - ihrer "handgemachten", sehr gefühlsbetonten Musik an.

Last but not least schickt stern.de im neuen Format "Die Stars von morgen" eine französische Rockband ins Rennen: The Tatianas aus Paris genießt dort bereits Kultstatus. Die drei Jungs haben The Libertines und Dirty Pretty Things zu ihren Vorbildern erkoren. Entsprechend frisch und wild kommt der Mitschnitt eines Liveauftritts der Band rüber: The Tatianas präsentieren ihren energiegeladenen Song "Crackhead".

ks/kbu
Themen in diesem Artikel