HOME

Video-Premiere auf stern.de: Enigma goes HipHop

Vor 18 Jahren schoss die Single "Sadness Part I" von Enigma in die Charts. Das Stück mit gregorianischem Mönchsgesang auf Club-Beats hielt sich damals elf Wochen an der Spitze. Nun erscheint Enigmas siebtes Album "Seven Lives Many Faces". Das Video zur neuen Single ist exklusiv auf stern.de zu sehen.

40 Millionen Tonträger hat er weltweit verkauft, lange Zeit war er mit dem 80-Jahre-Popsternchen Sandra verheiratet und sein erlernter Beruf ist Konzertpianist: Michael Cretu ist einer der erfolgreichsten deutschen Produzenten. Seine Ein-Mann-Band Musik hat er mit Hilfe von Computern zu einer fast hyper-technisierten Wissenschaft stilisiert: 400.000 Sounds hat er digital archiviert. Was sich nach manischer Buchhaltung anhört, nennt er seine Bibliothek des Musik-Kosmos.

Mystik ist Teil seiner Musik-Wissenschaft. Mit seinem Projekt Enigma, für das er gregorianische Mönchsgesänge mit Elektro-Beats unterlegt hat, ist er berühmt geworden.

Sein neues Album "Seven Lives Many Faces" ist eine Kombination aus den verschiedenen Teilen seiner Sound-Bibliothek. "Was ich mir von dort aussuche, wie ich es kombiniere, ist selbst für Menschen, die viel mit Musik zu tun haben, oft nur schwer nachvollziehbar", sagt Cretu seine Produktionsweise.

Die erste Single daraus ist "Seven Lives": "Bildlich gesprochen war es meine Intention, die schmutzigsten HipHop-Beats der Bronx mit der Reinheit des Londoner Symphonie-Orchesters zu verbinden", sagt Cretu über seine neue Single, die offizieller ARD Olympiasong ist. Das Video zu "Seven Lives" präsentiert stern.de exklusiv.

Die Veröffentlichung des Albums "Seven Lives Many Faces" steht für den 19. September 2008 an.

jdl
Themen in diesem Artikel