VG-Wort Pixel

Momente der TV-Geschichte "Die war nie in Paris" - Karl Lagerfeld vernichtet Heidi Klum

Johannes B. Kerner und Karl Lagerfeld
Karl Lagerfeld zu Gast bei Johannes B. Kerner. Die Sendung wird am 8. Juni 2009 in Hamburg aufgezeichnet und einen Tag später ausgestrahlt.
© SCHROEWIG/Schoen/ / Picture Alliance
Seine Worte sind legendär: Bei Johannes B. Kerner kann sich Karl Lagerfeld 2009 verbale Spitzen gegen Heidi Klum nicht verkneifen. Es kommt zu einem Satz, der boshafter nicht sein könnte.

"Claudia kennt die auch nicht. Die war nie in Paris. Die kennen wir nicht." Vernichtender konnte das Urteil von Karl Lagerfeld nicht ausfallen. Am 9. Juni 2009 ist der inzwischen verstorbene Modeschöpfer bei Johannes B. Kerner in dessen gleichnamiger ZDF-Talkshow zu Gast. Die beiden sprechen über Mode und über Topmodels. Doch als Kerner das Thema Heidi Klum anspricht, entlockt er Lagerfeld legendäre Boshaftigkeiten.

"Könnten Sie eine Karikatur von Heidi Klum zeichnen?", will der Moderator von Lagerfeld wissen. Die scheinbar harmlose Frage löst bei dem Modezaren Unbehagen aus. Er verzieht die Miene, überlegt kurz und antwortet dann: "Ja wissen Sie, Heidi Klum. Ich kenne sie nicht. Ich finde, die deutsche 'Vogue' hat tolle Bilder von ihr. So gut konnte ich mir die gar nicht vorstellen. Ein junger Fotograf, Francesco Carrozini, hat unglaublich tolle Bilder von dieser Heidi Klum gemacht. Die ich nicht kenne." Dann folgt der legendäre Satz, in dem auch Claudia Schiffer vorkommt.

Auch wenn er hinterherschiebt: "Es ist Zufall, dass wir die nicht kennen": In seiner verklausulierten Wortwahl "die kennen wir nicht" kommt Lagerfelds ganze Abneigung gegen die Moderatorin zum Ausdruck. Er macht deutlich, dass er Klum nicht für ein Topmodel hält. In seiner Sphäre stehe die gebürtige Bergisch-Gladbacherin nicht auf einer Stufe mit deutschen Laufsteg-Schönheiten wie Nadja Auermann oder Tatjana Patitz. "Für mich war sie nicht top." Rumms!

Heid Klum bringt Karl Lagerfeld in Höchstform

Einmal in Fahrt gekommen, lästert Lagerfeld auch über die Sendung "Germany's next Topmodel". Darauf angesprochen, versucht sich der Designer erst rauszureden. Er habe kein deutsches Fernsehen in Paris. Doch Kerner bohrt nach. Schließlich sagt Lagerfeld: "Ich weiß ja, wie man Topmodels findet, dafür brauche ich keinen Wettbewerb. Ich glaube nicht sehr an solche Wahlen, ich glaube mehr an Zufälle."

Sehen Sie im Video: Lagerfelds legendärste Sprüche.

Kerner gefallen die frechen Aussagen Lagerfelds, die nah an der Grenze zur Unverschämtheit liegen. Natürlich wusste der Moderator schon vorher, dass der Designer Klum nicht sehr schätzt und stichelt weiter. "Seal", beginnt Kerner den Satz über den damaligen Ehemann Klums. "Der ist toll. Ein guter Sänger", meint Lagerfeld. "Mal sehen, ob Sie das auch noch sagen, wenn Sie hören, was er über Sie gesagt hat", wirft Kerner ein. "Er hat gesagt: 'Lagerfeld ist ein armer alter Mann.'" Lagerfeld kontert mit einem Bonmot: "Was weiß er von meinem Vermögenszustand." Doch dann holt er zu einem Schlag unter die Gürtellinie aus: "Ich bin kein Dermatologe, aber seine Haut möchte ich auch nicht haben."

Lagerfelds Vernichtung von Heidi Klum schreibt TV-Geschichte. Nach seinem Auftritt bei Kerner ist klar: Freunde werden die beiden nicht mehr. Das wird bis zu Lagerfelds Tod 2019 so bleiben.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker