HOME

RTL-Kuppelshow: Pfui: Diese "Bachelor"-Sprüche wollen wir nicht mehr hören

In der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" wird mit so vielen Klischees hantiert, dass dem Zuschauer ganz schwindelig wird. Diese miesen Sätzen aus der vierten Folge wollen wir ab sofort nicht mehr im TV hören.

Bachelor

Bachelor Sebastian mit den Kandidatinnen

1. "Beim ersten Date knutsche ich nicht - sonst bin ich leicht zu haben!"

Typische "Bachelor"-Doppelmoral: Es ist zwar völlig okay, sich im TV mit 20 anderen Frauen einem Mann zu Füßen zu werfen, aber Knutschen oder One-Night-Stands gehen gar nicht. Zitat Erika: "Hat mir mein Papa schon immer gesagt. Und der muss es ja wissen - ist schließlich ein Mann." Einzig Kandidatin Viola guckte betreten zu Boden angesichts so viel Scheinheiligkeit. Traute sich dann aber doch nicht, für die sexuelle Selbstbestimmung der Frau einzutreten und blieb diplomatisch: "Es kommt auf die Situation an." Der Bachelor selbst mag das ja auch gar nicht mit diesem schnellen Sex - höchstens, wenn man mal betrunken war. Darauf ein Glas Sekt.

2. "Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau"

Klar. Aber bitte nicht daneben und schon gar nicht vor ihm.

3. "Ich habe dir ein Geschenk mitgebracht - zieh es an!"

Fast am unangenehmsten zum Zuschauen war das Einzel-Date mit Kattia. Bachelor Sebastian drängte die gebürtige Kolumbianerin dermaßen in ein Klischee, dass es kaum auszuhalten war. Erst schenkte er ihr ungefragt High Heels und Minikleid - "Pretty Woman" lässt grüßen -, dann ging es zum Salsa-Tanzen. Vorher musste sich Kattia noch in das zu kleine Outfit zwängen und nach Sebastians Vorstellungen stylen. "Sie hat das Feuer im Blut", faselte der Bachelor, bevor er sich mit der leider gar nicht mal so tanzfreudigen Latina stocksteif im Kreis drehte. Müssen die nicht alle tanzen können, diese Südamerikanerinnen?

Verkupplungs-Show: "Der Bachelor": Wer hat bisher wirklich die große Liebe gefunden?

4. "Ich bin Miss München!" - "Meinst du es dann überhaupt ernst?"

Auch das ist ein Klassiker in der Bachelor-Dramaturgie: Kandidatin erzählt, dass sie Miss-Wahl-Gewinnerin/ Playmate des Jahres/Glücklich mit ihrem Äußeren ist, und der Bachelor wird sofort misstrauisch. Will eine gekürte Miss wirklich seine zukünftigen Kinder kriegen? Schließlich meint er es mit allen 20 Frauen gleich ernst.

Einen ganz kleinen Lichtblick gab es in der Folge vom Mittwoch dann doch: Kandidatin Sabrina weigerte sich, mit dem Helikopter zum Bachelor-Date geflogen zu werden. "Das mach ich für keinen Mann der Welt!", rief sie und erklärte dem Bachelor später: "Ich hab eben meine Grenzen." Nächste Woche dann bitte mehr von diesem Selbstbewusstsein - okay, RTL?

Themen in diesem Artikel