HOME

"Promi Big Brother": Filmriss im Schinken-Zimmer

Das "Promi Big Brother"-Haus klagt über die Folgen der exzessiven Party. Während sich Isa an nichts mehr erinnern kann, wird Robin mit einem Schinken gemobbt - und muss später das Haus verlassen. Das Zeugnis der Stars.

Von Tobias Schülert

Promi Big Brother

Mario Basler gibt alles: Bei "Promi Big Brother" macht er einen auf HP Baxxter.

Isa Jank

Nach der exzessiven Party am Vorabend kann sich Isa an nichts erinnern. Wollte "einfach mal abschalten". Mit fünf Flaschen Wein ist das nun auch kein Hexenwerk. Zur Belohnung wird sie von den Bewohnern mit schlimmen Party-Storys gequält. Mario hat sich wohl mehr erhofft, da muss Isa dann aber zehn Flaschen trinken. Ansonsten schleicht sie durchs Haus und ist durch ihren Vollsuff in der Gunst der Mitbewohner gestiegen. Geht am Ende der Sendung freiwillig in die Kanalisation. Solide abgeliefert - und das mit 64!
Note 2+

Robin Bade

Ist tatsächlich noch zickiger als Edona. Steht im Garten rum und möchte über alles reden. Ist für die Mitbewohner wahlweise der "Clown" oder der "Geistesgestörte". Frank legt ihm einen Schinken ins Bett, weil Isa schon schläft.
spricht von "Mobbing Deluxe", findet es dann aber doch gut, wenn alle etwas "real" sind. Will seine Philosophie durchsetzen und nervt damit kolossal. Man fragt sich, ob der Mann wirklich "real" ist. Fliegt am Ende raus und wird dann zur Belohnung noch vom Publikum ausgebuht. Darf dann nichts mehr sagen, weil die Sendung vorbei ist.
Note 6

Ben Tewaag

Wird immer sympathischer, man fragt sich, woher der Junge sein schlechtes Image hat. Deutet aber in Dialogen mit Robin an, dass er auch anders kann. Fungiert als Nebelmaschine für Scooter-Mario und fällt später mit ihm in den Pool. Kann genau wie Prinz Marcus das ewige sexy Rumgetänzel von Jessi schwer ignorieren. Wird aber wohl mit dem Schinken vorlieb nehmen müssen.
Note 3

Von Elvers bis Odonkor: Das wurde aus den Gewinnern von "Promi Big Brother"


Mario Basler

Ganz starker Auftritt vom Super-Mario, gibt auf der Party alles und wird von Jessi mit einem sexy Tanz belohnt. Ansonsten zeigt der Ex-Profi gerne seinen Astral-Körper und raucht und raucht und raucht. Wird vom Big Brother für das Spiel ausgewählt. Problem nur, dass es um Kondition und Allgemeinwissen geht. Er muss nach einigen falsch beantworteten Fragen auf dem Laufband aufgeben und erstmal eine rauchen. Stellt sich seinem Schicksal und wird automatisch nominiert. Setzt sich aber gegen Robin durch.
Note 4+

Prinz Marcus

Nachdem der Prinz das ganze Haus von dem Überresten des letzten Spiels reinigen musste, bekommt er vom Big Brother das Bild von einem leckeren Spanferkel-Gericht in die Kanalisation geschickt. Findet das sehr lustig und gibt sich dann wieder seinen Sex-Träumen hin, in denen er Jessi verführt. Highlight der Sendung ist die fiese Breitseite auf die TV-Familie "die Geissens". Die würden mittags sechs Flaschen Wein trinken und dann noch gerade gehen können. Robert ist wohl ganz okay, aber Carmen soll schon mal ungefragt ihr Muschi-Tattoo zeigen. Da schämt sich sogar der Adoptivvater von Marcus, und das will schon was heißen. Gewinnt gegen Mario auf dem Laufband und kann sein Glück gar nicht fassen. Im Haus wird gemunkelt, dass er die Show freiwillig verlassen will, wird deshalb von allen nominiert. Bleibt aber drin und kann weiter von Muschi-Tattoos erzählen.
Note 2

Frank Stäbler

Ist die Grinsekatze im Haus. Einfach nur zum Liebhaben. Schiebt in bester Mafiosomanier einen Schinken zu Robin ins Bett und legt damit den Grundstein für dessen Rauswurf. Für diese Leistung gibt es eine gute Zensur.
Note 2+

Die Moderatoren von Promi Big Brother

Joachim Witt

Ergötzt sich an den Sextänzen von Jessi und Mario. Schleppt sich schwer atmend durchs Haus, als würde er so viel rauchen wie Ben und Mario zusammen. Weiß, dass Pornofilme ein Ende haben und anstrengend werden können und nominiert daher Prinz Marcus.
Note 4

Cathy Lugner

Kam eigentlich nicht vor. Ist immer noch gezeichnet von dem Besuch ihres Mannes.
Note -

Natascha Ochsenknecht

Will Jessi rauswählen, da sie die Männer verrückt macht, indem sie ihre "Möpse" in die Sonne hält. Weiß aber auch, dass Mädels reich und berühmt werden wollen. Größtes Highlight: leckt das verschmähte Spanferkel-Bild von Marcus ab und wird vom Prinzen auch noch mit dem Rauswurf-Joker belohnt.

Note 5

Jessica Paszka

Jessi möchte "Promi Big Brother" als Karriere-Startrampe nutzen und tut dafür fast alles. Schläft nackt neben Ben und blitzt mit ihrem Höschen zu Frank herüber. Laut Prinz Marcus ist sie die einzige, die man noch "knallen“ kann. Zum Glück verschwindet er in den Keller, sodass uns das erspart bleibt. Solide Performance mit Mario Basler. Hat in Sachen Sexappeal noch eine Nasenlänge Vorsprung vor dem Schinken.

Note 3+

Promi Big Brother, Bachelor und Co.: Das Kalkül der Reality-Shows


Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.