VG-Wort Pixel

Schauspieler Ray Park Star-Wars: Was wurde eigentlich aus Kult-Sith "Darth Maul"?

Sehen Sie im Video: Beliebter Charakter aus Star Wars – Was wurde eigentlich aus "Darth Maul"? 








Obwohl er nur eine Nebenfigur ist, gehört er zu den beliebtesten Charakteren im Star-Wars-Universum. Der Laserschwert-Kampf in Episode 1 hat Darth Maul für viele Fans unvergessen gemacht. So sehr, dass ihn die Macher sogar von seinem Tod zurückholten. In den Zeichentrickserien erfahren wir, dass sich Maul retten konnte und Roboterbeine erhält. Im Mai 2018 sorgte dann eine Szene in „Solo: A Star Wars Story" für Aufsehen.  Denn am Ende des Films meldet sich der Kultschurke zurück. Für das Leinwand-Comeback schlüpfte sogar Ray Park wieder in die Rolle des Bösewichten. Dieser hatte Maul auch schon in Star Wars Episode 1 verkörpert. Doch was macht der Schauspieler eigentlich heute?
Park wuchs als zweites von drei Kinder in Schottland auf. Schon früh war er Fan von Kung-Fu-Filmen und begann mit Kampfsport. Seinen ersten Auftritt hatte er als Stuntman in dem Film „Mortal Kombat 2" Zwei Jahre später dann wurde Park George Lucas vorgestellt. Der Regisseur war begeistert, besetzte ihn für die Rolle des Darth Maul und gab ihm jegliche Freiheiten bei der Entwicklung des Kampfstils. Danach stand Park für Filme wie „Sleepy Hollow", „X-Men" oder „G.I. Joe" vor der Kamera. Für „Solo: A Star Wars Story" schlüpfte er 2018 wieder in die Rolle des Darth Maul. Seit dem stand er nicht mehr vor der Kamera. Park ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Gemeinsam soll die Familie viel um die Welt reisen.
Mehr
Obwohl er nur eine Nebenfigur ist, gehört er zu den beliebtesten Charakteren im Star-Wars-Universum: Darth Maul. Gespielt wird er von Ray Park. Doch was macht der Schauspieler eigentlich heute?

Mehr zum Thema



Newsticker