VG-Wort Pixel

Thiel und Boerne Matthias Zera: Er ist der Nackte aus dem Münster-"Tatort"

Matthias Zera als nackte Moor-Leiche im Münster-"Tatort"
Matthias Zera als nackte Moor-Leiche im Münster-"Tatort"
© WDR/Martin Valentin Menke / ARD
Sein Auftritt war kurz, aber er sorgte für Wirbel: Schauspieler Matthias Zera zeigte sich nackt im aktuellen Münster-"Tatort". Das müssen Sie über den 33-Jährigen wissen.

Sein Auftritt dauerte nur etwa zwei Minuten und der einzige Satz, den er sagte, lautete: "Tschüss meine Sternschnuppe." Trotzdem dürften sich viele "Tatort"-Zuschauer:innen gefragt haben: Wer ist der Mann, der da splitternackt im TV zu sehen ist und später als Leiche im Moor endete? Bei dem Darsteller handelt es sich um den 33-jährigen Matthias Zera. Er spielte den Gemüsebauern Maik Koslowski, einen Bewohner der Bauwagensiedlung Erlenhof. Koslowski gab Trommel- und Urschreikurse und lebte in mehreren Beziehungen gleichzeitig – mit Männern und Frauen. Eine dieser Liebschaften wurde ihm am Ende zum Verhängnis.

Zera selbst nannte seine "Tatort"-Performance in einem Instagram-Posting "quick and dirty". Gedreht wurde der Krimi im Herbst 2020 in Münster und Umgebung. Die Hippie-Kommune, im Film der Erlenhof, wurde in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Odenthal aufgebaut. Von den dortigen Dreharbeiten postete Zera Anfang November einen Schnappschuss.

Im deutschen TV ist der 33-Jährige noch nicht so präsent, fiel bisher eher durch Nebenrollen auf. Zuletzt wirkte er etwa in der Serie "Unter Freunden stirbt man nicht" mit und bei der ARD-Produktion "Unsere wunderbaren Jahre".

Zera wurde am 10. Juni 1987 als Maciej Zera in Danzig, Polen, geboren. Im Alter von einem Jahr zog er mit seiner Familie nach Deutschland und wuchs in Dortmund auf. Sein Vater arbeitete als Bühnenbildner, weshalb er schon früh mit dem Theater in Berührung kam und als Kind erste Erfahrungen vor Publikum sammelte. 

Matthias Zera ist verheiratet und Vater eines Kindes

Eine richtige Theaterausbildung absolvierte Zera an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule in München. Dort machte er 2012 seinen Abschluss und gehörte danach fast vier Jahre zum festen Ensemble des Theaterhauses Jena. Inzwischen arbeitet Zera als freiberuflicher Schauspieler und pendelt zwischen Theater- und Fernsehrollen. 2017 war er in dem ARD-Film "Hochzeit in Rom" zu sehen. Auch für internationale Produktionen stand er schon mehrfach vor der Kamera, etwa für die britische Serie "The Mallorca Files" oder die spanische Reihe "Dime quién soy".

Der "Tatort" aus Münster im Check: Wie realistisch war der Fall?

Sein Privatleben hält der Schauspieler aus der Öffentlichkeit heraus. An Weihnachten postete er auf Instagram ein Foto, das ihn mit Baby zeigt. Dazu kommentierte er: "Ich habe mein größtes Geschenk bereits im Oktober bekommen." Zudem ist auf dem Bild zu erkennen, dass Zera einen Ehering trägt.

Sein Auftritt im "Tatort" mag kurz gewesen sein – für reichlich Wirbel hat er er trotzdem gesorgt.

Quellen: Instagram Matthias Zera, Crew United

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker