HOME

Stern Logo Tatort

"Tatort"-Check: Echte Tote und virtuelle Zeugin

Ein "Tatort" aus der gar nicht so fernen Zukunft: Um den Mord an einer Start-up-Gründerin aufzuklären, müssen die Bremer Ermittler Lürsen und Stedefreund in der virtuellen Realität ermitteln.

Tatort aus Bremen

Szene aus dem Bremen-"Tatort": Die Kommissare Stedefreund (Oliver Mommsen) und Inga Lürsen (Sabine Postel) ermitteln in einem jungen Startup-Unternehmen.

Worum geht's in diesem "Tatort"?

Vanessa Arnold, Mitgründerin eines Bremer Startup-Unternehmens, verunglückt in ihrem Auto tödlich. Doch es war kein Unfall: Die Steuerungsoftware des Wagens wurde übers Internet fernmanipuliert. Die Bremer Ermittler Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) vermuten das Motiv im Umfeld des Startups Golden Birds Systems, das gerade dabei ist, mit einer bahnbrechenden Innovation an den Markt zu gehen: "Nessa", eine digitale Assistentin, die selbständig denkt und handelt. Sie ist nach der Toten modelliert und kann sogar Emotionen simulieren. "Nessa" wird für die Kommissare zur wichtigsten Zeugin.

Warum lohnt sich der Krimi?

Allein die Anfangsszene ist das Einschalten wert: Die Kommissare wollen der Mutter verunglückten Vanessa die Todesnachricht überbringen. Doch während sie im Wohnzimmer sitzen, ruft die scheinbar Tote an. Erst später stellt sich heraus: Es war nicht Vanessa, sondern "Nessa", die angerufen hat.

Was nervt?

Der "Tatort" läuft im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit“. Was grundsätzlich ein krampfiges Unterfangen ist. Auch wenn der dabei entstandene Film durchaus seinen Reiz hat - die hinter der Geschichte stehende technikkritische Haltung, die bei Innovationen zuallererst Gefahren sieht, ist durchaus fragwürdig.

Die Kommissare?

Lürsen und Stedefreund profitieren sichtlich davon, dass ihre Zweisamkeit aufgebrochen wird und sie erneut mit der BKA-Ermittlerin Linda Selb (Luise Wolfram) zusammenarbeiten. Die bringt mit ihrem unterkühlten Charme eine ganz neue Facette in das Team - und erinnert mit ihrer Art sogar ein wenig an den Avatar "Nessa".

Ein- oder Ausschalten?

Unbedingt einschalten. Dieser "Tatort" wird definitiv nicht jedem gefallen. Aber es ist ein besonderer Film, der aus der Reihe herausragt. Auch wenn man den Technikskeptizismus nicht teilen muss.

10 Fakten zum Tatort, die Sie noch nicht kannten
Themen in diesem Artikel