HOME

Oliver Mommsen

"Der beste Papa der Welt" (v.l.): Schauspieler Oliver Mommsen (Rolle: Clemens Hoffmann) posiert mit seinen Filmtöchtern Alice

Oliver Mommsen

Er bereut seinen "Tatort"-Ausstieg nicht

Oliver Mommsen ist in der Nach-"Tatort"-Phase angekommen. Wie es ihm damit geht, verrät er im Interview zum Film "Der beste Papa der Welt".

"Der beste Papa der Welt": Clemens Hoffmann (Oliver Mommsen, hinten) mit Kristina (Alice Prosser, 2. v. li.), Judy (Isabel Ste

TV-Tipps

TV-Tipps am Freitag

Rebelliert gegen das ewige Babyface: Jasna Fritzi Bauer

Jasna Fritzi Bauer

Bremer "Tatort" wird Sache von Millennials

Oliver Mommsen über sein Leben in Berlin kurz nach dem Mauerfall

Oliver Mommsen

Wie hat er den Mauerfall erlebt?

Stedefreund (Oliver Mommsen) verabschiedet sich mit dem "Tatort: Wo ist nur mein Schatz geblieben?"

Oliver Mommsen

Diese "Tatort"-Szene wird er nie vergessen

"Tatort: Wo ist nur mein Schatz geblieben?": Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) stechen in ein feing

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Ostermontag

Tatort aus Bremen
Schnellcheck

"Tatort" aus Bremen

Das dunkle Geheimnis fliegt auf – so wird der Abschied von Lürsen und Stedefreund

Von Carsten Heidböhmer
Die Bremer Ermittler Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) sind auf dem Weg zum Tatort

Tatort: Wo ist nur mein Schatz geblieben?

Wie sehenswert ist der Bremen-Abschiedskrimi?

Oliver Mommsen wollte die Komfortzone verlassen

Oliver Mommsen

Darum lässt er den "Tatort" hinter sich

"Unter anderen Umständen: Im finsteren Tal": Jana Winter (Natalia Wörner) fährt nach Bad Gastein, um ihrem Kollegen Brauner (M

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Montag

Tatort und Polizeiruf 110

Die Programm-Highlights 2019

Kommissar Stedefreund

Oliver Mommsen: So blutig waren die Dreharbeiten zum Vampir-"Tatort"

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Sonntag

"Tatort" aus Bremen: "Blut"
Schnellcheck

"Tatort" aus Bremen

Der Biss des Vampirs: Stedefreund zwischen Wahn und Wirklichkeit

Von Carsten Heidböhmer

Tatort: Blut

Lürsen und Stedefreund jagen den Vampir

Passagier 23

Fitzek-Bestseller kommt ins Fernsehen

Lürsen und Stedefreund

Das plant der Sender zum Abschied

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Sonntag

Tatort: Im toten Winkel

Einschalten oder Wegzappen?

Rückblick: 2017 war das Jahr der "Tatort"-Experimente

Kult-Krimi

Von Bukkake bis Babbeldasch: 2017 war das Jahr der "Tatort"-Experimente und der mauen Quoten

Tatort

Krimi-Check

Brutal, böse, großartig: So wird der "Tatort" aus Bremen

Von Sarah Stendel
Sabine Postel und Oliver Mommsen hören als Tatort-Kommissare auf

Nach 20 Jahren im TV

"Tatort"-Ausstieg: Sabine Postel und Oliver Mommsen hören auf

Tatort aus Bremen

"Tatort"-Check

Echte Tote und virtuelle Zeugin

Von Carsten Heidböhmer
Tatort Bremen

"Tatort" Bremen

Geht die "Tatort"-Affäre weiter?

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.