HOME

Stern Logo Tatort

Nach 20 Jahren im TV: "Tatort"-Ausstieg: Sabine Postel und Oliver Mommsen hören auf

Die Bremer "Tatort"-Kommissare Sabine Postel und Oliver Mommsen beenden auf eigenen Wunsch ihr TV-Engagement. Zum Abschiednehmen bleibt noch Zeit: Erst Anfang 2019 wird die letzte Folge mit den Ermittler-Urgesteinen gesendet.

Sabine Postel und Oliver Mommsen hören als Tatort-Kommissare auf

Sabine Postel und Oliver Mommsen beenden 2019 ihr Engagement beim Bremer "Tatort"

Am 12. März sind Sabine Postel und Oliver Mommsen wieder als Bremer Kommissare in der ARD-Erfolgsreihe "Tatort" zu sehen. Es wird einer ihrer letzten Auftritte als Ermittler sein: Wie die "Bild"-Zeitung vermeldet, steigt das Duo aus der ARD-Erfolgsreihe aus - auf eigenen Wunsch. "Sabine und ich haben immer mal wieder darüber gesprochen, ob und wie lange wir beim 'Tatort' bleiben wollen. Wenn man etwas so lange macht wie wir, ist die Frage ja immer: Kann man sich noch weiter entwickeln? Kann man noch etwas Neues erzählen? Im letzten Jahr war es zum ersten Mal so, dass wir ernsthaft gesagt haben: Wir hören auf“, erläutert Mommsen gegenüber der "Bild"-Zeitung seine Gründe für das "Tatort"-Aus.

10 Fakten zum Tatort, die Sie noch nicht kannten

Auch ohne Mommsen und Postel: Weitere "Tatort"-Folgen aus Bremen geplant

Die beiden Bremer Ermittler zählen zu den dienstältesten Kommissaren: Sabine Postel stieg 1997 als Inga Lürsen beim Bremer "Tatort“ ein und wurde durch die TV-Reihe zum Star. Seit 2001 ermittelt sie gemeinsam mit Oliver Mommsen, für den das Engagement der Durchbruch war. 

Für 2017 seien laut "Bild"-Zeitung bereits zwei Folgen abgedreht, im Spätsommer sollen zwei weitere Folgen für 2018 entstehen. Der allerletzte „Tatort“ aus Bremen mit Postel und Mommsen wird 2018 gedreht und erst Anfang 2019 gesendet - zum Abschiednehmen bleibt also noch Zeit. Die gute Nachricht: Auch nach dem Ausstieg von Sabine Postel und Oliver Mommsen plant die ARD weitere „Tatort“-Folgen aus Bremen.

lis
Themen in diesem Artikel