HOME

Tom Cruise' Scientology-Video: Angriff der Gehirnoliken

Wie wahnsinnig ist Tom Cruise wirklich? Wenn man sich die Parodie anschaut, die zurzeit im Internet kursiert, wird einmal mehr deutlich, dass dem scientologischen Hollywood-Star nicht mehr zu helfen ist. Ein deutscher Komiker nahm sich dem berühmten Cruise-Video an, übersetzte es ins Deutsche und treibt den Irrsinn auf die Spitze.

Tom Cruise macht es einem leicht, ihn für irre zu halten. Mit seinem Scientology-Video, das Anfang des Jahres auftauchte, machte er sich selbst zur Witzfigur. Seine hirnlose Predigt bietet die perfekte Vorlage für Parodien. Cruise' pseudowissenschaftlicher Sciencefiction-Jargon, sein dämonisches Lachen und die abgedrehte Comic-Sprache ("Boom, Bang, Ffffff") schreien nach Nachäffung. Der US-Komiker Craig Ferguson machte es in seiner "Late Late Show" auf CBS vor. Er stammelt wirres Zeug, lacht wie von Sinnen und wirft unverständliche Abkürzungen um sich.

Jetzt hat sich auch ein deutscher Komiker dem fragwürdigen Religionsunterricht des Herrn Cruise angenommen. Dr. Herforth nennt er sich und hat den Original-Clip, den Scientology längst aus dem Internet entfernen ließ, 1:1 ins Deutsche übersetzt. Im Cruise-typischen, schwarzen Rollkragenpulli verbreitet er die Botschaft der Scientologen - oder wie Herforth sagt: Gehirnoliken. Im Hintergrund: Buddha-Statue und Zimmerpflanze. Wo im Original das Scientology-Logo wabert, flackert in diesem Clip ein Feuer auf Herforths Brust.

"Ich finde, es ist ein Privileg, sich ein Gehirnolik nennen zu dürfen. Das muss man sich verdienen," beginnt Herforth in Cruise-Manier und der bekannte Scientology-Wahnsinn nimmt seinen Lauf. Je länger man zuhört, umso weniger versteht man. "Bist du an Bord oder nicht? Aber wenn du an Bord bist, dann bist du an Bord. Genau wie der Rest. Punkt." Natürlich dürfen auch Cruise' irren Abkürzungen, die er immer wie selbstverständlich um sich wirft, nicht fehlen. Bei Dr. Herforth heißt das dann zum Beispiel "GNKNP" - "Große Negation konfrontiert negative Person". Und NPs, das sind die Feinde der Gehirnoliken. Verstanden? Zwischendurch immer wieder ein Boum, Zack, Bffff... ein irres Lachen, ein dämonisches Flüstern oder ein schnalzen mit der Zunge. Tom Cruise zum Fürchten. Und dann sein berühmter Satz: "Wenn du als Gehirnolik an einem Unfall vorbeifährst, weißt du, du bist der einzige der wirklich helfen kann." Zum Schluss bringt es Comedian Dr. Herforth nach einem teuflischen Lachanfall auf den cruise'schen Punkt: "Verdammt noch mal, es gibt nichts Besseres. Da raus zu gehen und den Kampf zu kämpfen. Und auf einmal siehst du: Buff..."

Themen in diesem Artikel