VG-Wort Pixel

"Kalkofes Mattscheibe" wieder im TV Oliver Kalkofes möchte das Fernsehen erschießen


30 neue Episoden von "Kalkofes Mattscheibe" sind vorerst geplant. Der Comedian soll darin gnadenlos Fernsehverbrechen entlarven und auch die Zuschauer dürfen mitmachen.

Ab Oktober wird Oliver Kalkofe wieder einen satirischen Blick auf die Fernsehlandschaft werfen - nun unter dem Titel "Kalkofes Mattscheibe - Rekalked". Geplant sind vorerst 30 Folgen, die immer freitags um 20.15 Uhr auf TELE 5 ausgestrahlt werden, wie der Sender in einer Pressemitteilung verkündet. Die Rückkehr zu dem beliebten Konzept erklärt sich für Kalkofe von selbst. "Man könnte ja meinen, das Fernsehen hätte sich inzwischen gebessert, doch das Gegenteil ist der Fall", findet der Comedian. "Wäre das deutsche Fernsehen ein Pferd, man hätte es längst erschossen!"

Thomas Friedl, Programmdirektor des Senders, freut sich besonders über die Zusammenarbeit mit dem Entertainer: "Oliver Kalkofe ist der Prototyp des Mediensatirikers. Sein Format "Kalkofes Mattscheibe" ist die klare Nummer Eins." Kai Blasberg, Geschäftsführer von TELE 5, fügt hinzu: "Oliver Kalkofe ist eine hochlebendige Ikone intelligenter Fernseh-Comedy. Ab Herbst bietet TELE 5 den Zuschauern mit ihm noch mehr Unterhaltung auf Spitzen-Niveau."

"Kalkofes Mattscheibe" lief mit Unterbrechungen von 1994 bis 2008 im deutschen Fernsehen und wurde ab 2003 auf ProSieben ausgestrahlt. Für die Neuauflage bei TELE 5 dürfen sich die Zuschauer jetzt sogar selbst mit beteiligen. Unter "Kalkwatch.de" können sie ab sofort Fernsehverbrechen selbst melden. "Kalkofe persönlich wird die schlimmsten medialen Aborte in "Kalkofes Mattscheibe - Rekalked" gnadenlos enthüllen und rückstandsfrei entsorgen!", verspricht der Sender.

ivi/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker