VG-Wort Pixel

"Bürgermeister" Jan Böhmermann veröffentlicht Rapsong - und erhält Lob von höchster Stelle

Jan Böhmermann
Jan Böhmermann hat unter seinem Pseudonym "POL1Z1STENS0HN" einen neuen Rap-Song veröffentlicht: "Bürgermeister"
© Youtube/ZDF Magazin Royale
Bereits zum fünften Mal hat Jan Böhmermann unter seinem Pseudonym "POL1Z1STENS0HN" einen Rap-Song veröffentlicht. Für "Bürgermeister" erhielt er die Respektbekundung von einem der ganz Großen in der Szene.

2015 ist Jan Böhmermann erstmals unter diesem Pseudonym in Erscheinung getreten. "POL1Z1STENS0HN" nennt sich der 1981 in Bremen geborene Sohn eines Polizeibeamten bei seinen wiederkehrenden Ausflügen in die Welt des Gangsterrap. In seiner Sendung "ZDF Magazin Royale" veröffentlichte der Satiriker am Freitagabend einen neuen Song mit dem Titel "Bürgermeister". Böhmermann erinnert in dem Text daran, dass nicht Politiker und nicht die Staatsanwaltschaft, sondern die Bürger der Souverän in einer Demokratie sind.

In dem dazugehörigen Video taucht ein Künstler auf, den der Satiriker in der Vergangenheit öfters musikalisch aufs Korn genommen hat: Rapper Haftbefehl. Alleine seine Anwesenheit in dem Clip darf als Ritterschlag für Böhmermann gelten. Doch Haftbefehl ging sogar noch einen Schritt weiter.

Auf Twitter äußerte er sich "Dieser Mann hat am Freitag einen Song rausgebracht mit mehr Inhalt und Message als viele Deutschrap Alben die im Jahr 2020 erschienen sind...mein Respekt hast du, @janboehm", schrieb der Offenbacher in dem Netzwerk.

Böhmermann war zum ersten Mal 2015 im Rahmen seiner damaligen Sendung "Neo Magazin Royale" als POL1Z1STENS0HN in Erscheinung getreten. "Ich hab Polizei" war ein harter Gangsterrap-Song im Stile von Haftbefehl oder Bushido, der auch außerhalb seiner Sendung funktionierte: Er schaffte es in Deutschland in die Top Ten der Single-Charts. Das im folgenden Jahr veröffentlichte "Blasserdünnerjunge macht sein Job" landete immerhin noch in den Top 100.

Jan Böhmermann landete als POL1Z1STENS0HN in den Charts

2018 produzierte Böhmermann "Recht kommt (K.O. in KA)". Darin nimmt er Postings von Haftbefehl, Sido und Bushido aufs Korn, die auf ihren Social-Media-Kanälen von ihren banalen Erfahrungen auf dem Postamt oder der Pauschalreise berichteten. 2019 erschien dann "Herz und Faust und Zwinker Zwinker", in dem Böhmermann seine Rolle als öffentliche Person reflektiert und die Reaktionen, die er in den sozialen Medien provoziert.

Seine neueste Produktion "Bürgermeister" ist im Abspann mit einer Jahresangabe versehen. Als Interpret wird genannt: "POL1Z1STENS0HN. 2015–2020". Möglicherweise ein Hinweis darauf, dass dies sein letzter Song unter diesem Pseudonym sein wird. Grund aufzuhören hätte er nun. Viel mehr als ein Lob von Haftbefehl kann man in dem Genre nicht erreichen.

Verwendete Quellen: Youtube/ZDF Magazin Royale, Twitter (Haftbefehl)

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker