HOME

"Neo Magazin Royale": Andrea Petkovic: Darum ist sie Jan Böhmermanns coolster Gast

Bei diesem Gast zog Jan Böhmermann den Kürzeren: Im "Neo Magazin Royale" haute die Tennisspielerin Andrea Petkovic dem Moderator die Pointen nur so um die Ohren - und bewarb sich anschließend um einen Job in seinem Team. 

Andrea Petkovic war zu Gast bei Jan Böhmermann

Ein cooler Gast: Andrea Petkovic bei Jan Böhmermann

Jan Böhmermann nahm den Mund mal wieder ziemlich voll: Als "besten Gast des Jahres" stellte er die Tennisspielerin Andrea Petkovic im Ankündigungsvideo zur neuen Ausgabe des "Neo Magazin Royale" vor. Nur die wenigsten Zuschauer werden das Ernst genommen haben - Sportler sind nicht immer die inspirierendsten Talkgäste. Ganz anders jedoch Andrea Petkovic. Die aktuelle 99 der Tennis-Weltrangliste stellte den Gastgeber in puncto Humor mühelos in den Schatten.

"Der letzte Gast, der den Schläger dabei hatte, war Fler", witzelte William Cohn bei der Vorstellung des Gastes. Petkovic kam zwar ohne ihren Tennisschläger, doch den brauchte sie auch gar nicht, um Böhmermann die Sprüche nur so um die Ohren zu hauen. Als der Satiriker von einem Hotelzimmer berichten wollte, an dem sich ein Spermafleck über dem Bett befand, konterte sie: "Das war ein Jackson-Pollock-Bild."

Andrea Petkovic haut Jan Böhmermann die Pointen um die Ohren

Böhmermann berichtet weiter, wie er das Sperma angefasst hat. "Bist du jetzt schwanger?", hakt die Darmstädterin nach. "Das müssen wir checken." Der Moderator will die Geschichte weiter erzählen und berichtet, wie er vom Hotel als Entschädigung einen Cappuccino-Gutschein bekommen. Auch das lässt Petkovic nicht unkommentiert: "Ich hätte den Kaffee schwarz getrunken."


Bei all der Schlagfertigkeit erwies sich die 30-Jährige als intelligente Gesprächspartnerin, die auch ernste Themen humorvoll verpacken kann. Im Gespräch über das Stöhnen von Tennisprofis auf dem Platz merkt sie an, dass dies nur bei Frauen sexualisiert werde. Häufig schrieben Youtube-Kommentare bei Spielerinnen: "Das hört sich ja an wie bei mir im Schlafzimmer." Als Böhmermann dann ein Stöhnen imitiert, watscht sie ihn elegant ab: "Ich will nicht urteilen, aber vielleicht machst du was falsch, wenn sich das bei dir so im Schlafzimmer anhört."

Pläne für die Zeit nach dem Tennis

Angesichts ihrer Spotaneität und Pointendichte verwundert ihre nächste Aussage nicht. Ob sie schon Pläne für die Zeit nach ihrer Profilaufbahn habe, will Böhmermann wissen. "Ich möchte Witzeschreiberin bei dir werden", antwortet die Sportlerin. 

Doch auch das war nicht ganz ernst gemeint. Petkovic, die ihr Abitur mit einem Notenschnitt von 1,2 absolvierte und nebenher Politikwissenschaft an der Fernuniversität in Hagen studiert, zieht es in den Journalismus.  Tatsächlich schreibt sie bereits für einige US-Magazine. Wer ihren intelligenten TV-Auftritt im "Neo Magazin Royale" gesehen hat, traut ihr sofort eine große Karriere zu.

Jan Böhmermann im Interview: "Für meinen Job ist ein Studium ein Hindernis"


Themen in diesem Artikel