HOME

"We Found Love": Rihanna schnappte Leona Lewis einen Welthit weg

Kein Autoscooter kam im letzten Jahr ohne "We Found Love" aus: Ärgerlich für Leona Lewis, der damit ein Welthit durch die Lappen gegangen ist. Dabei hatte sie schon die fertige Aufnahme in der Hand.

Die britische Sängerin Leona Lewis wurde vom Produzenten des Songs "We Found Love" zuerst um eine Aufnahme gebeten, bevor er sich schlussendlich für eine Veröffentlichung mit Rihanna entschied. Dies sagte Lewis der britischen Zeitung "Daily Star". "Ich habe mit Calvin [Harris, Anmerkung d. R.] gearbeitet und wir haben 'We Found Love' aufgenommen. Aber dann ist er mit Rihanna auf Tour gegangen und schließlich brachte sie es raus", sagte Lewis. "Es war dieselbe Version und Produktion, aber meine ist besser."

Lewis habe noch immer die fertiggestellten Aufnahmen in ihrem Besitz, würde diese aber niemals veröffentlichen. Sie halte dies für "unprofessionell". "Es gibt so viele Lieder, die ich aufgenommen habe, nur um sie dann von anderen Leuten gesungen zu hören", so Lewis. "Das passiert ständig. Es war ein bisschen nervig zu sehen, was für ein riesiger Hit es weltweit war, aber wenn ich es veröffentlicht hätte, wäre es vielleicht gar nicht so erfolgreich gewesen."

Mit "We Found Love" schaffte es Rihanna in mehr als 25 Ländern - darunter Deutschland, Großbritannien und den USA - an die Spitze der Charts.

ono/Bang
Themen in diesem Artikel