HOME

Abi Ofarim: Medien: Nach langer Krankheit verstorben

Abi Ofarim ist tot. Der berühmte Musiker und Vater von Gil Ofarim starb laut eines Medienberichts mit 80 Jahren nach langer Krankheit.

Traurige Nachrichten aus der Künstler-Familie Ofarim: Wie das Magazin "Bunte" vermeldet, verstarb Abi Ofarim am Freitagmorgen nach langer, schwerer Krankheit. Das habe man aus Insiderkreisen erfahren. Demnach sei Ofarim in seiner Wohnung im Münchener Stadtteil Schwabing "für immer eingeschlafen, sein Kampf hat ein Ende gefunden." Er wurde 80 Jahre alt.

Er sei bereits Anfang 2017 aufgrund einer Lungenentzündung in ein künstliches Koma versetzt worden, habe sich aber anschließend wieder erholt. Der gebürtige Israeli wurde in den 60er-Jahren zusammen mit seiner damalige Frau Esther (76) als das Gesangsduo Esther & Abi Ofarim ("Morning Of My Life") international bekannt. Später war Ofarim auch mit der Schauspielerin Iris Berben (67) liiert. Abi Ofarim war der Vater des Sängers und Schauspielers Gil Ofarim (35).

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel