HOME

Alexandra Maria Lara: Das Superweib

Sie ist die neue Hoffnung des deutschen Films: Alexandra Maria Lara darf sich jetzt auch mit dem Titel "Superwoman of the year" schmücken. Gekürt wurde sie von mehr als 450.000 Lesern.

Die Schauspielerin Alexandra Maria Lara ist von den Lesern des Magazins "Maxim" zur "Superwoman of the year" gekürt worden. Mehr als 450.000 Leser des Lifestylemagazins haben sich an der Wahl beteiligt. Lara, die die Rolle von Hitlers Sekretärin Traudl Junge in Bernd Eichingers Drama "Der Untergang" spielte, ist außerdem Gewinnerin in der Kategorie "Movie National".

"Alexandra Maria Lara ist eine der größten deutschen Schauspieltalente der letzten Jahre, die Überraschung des Jahres und ganz sicher eine Traumfrau mit großer Zukunft", sagte Maxim-Chefredakteur Uwe Killing bei der Verleihung des Preises am Donnerstagabend in Berlin. über 450 geladene Gäste aus der Medien- und Musikbranche, aus Wirtschaft und Politik waren ins Axel-Springer-Haus gekommen, um die Preisverleihung zu verfolgen.

Als "Business Woman" wurde Jenny Elvers-Elbertzhagen ausgezeichnet, in der Kategorie "Movie International" gewann Angelina Jolie, zur besten TV-Moderatorin wurde Sonja Zietlow gewählt. Der Preis für das "Model of the year" ging an die Polin Joanna Krupa.

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.