VG-Wort Pixel

Alternative Karrierepläne Leonardo DiCaprio hat einst für "Baywatch" vorgesprochen


Im Casting konnte er sich nicht gegen Jeremy Jackson durchsetzen. Schade. Sonst hätten wir Leonardo DiCaprio sicher über einige Jahre in roter "Baywatch"-Badehose bewundern dürfen.

Noch vor seinem Erfolg mit "Titanic" hat Leonardo DiCaprio für eine Rolle in "Baywatch" vorgesprochen. Der Schauspieler wollte in der Serie angeblich die Rolle des Hobie, Sohn von Mitch Buchannon (David Hasselhoff) ergattern, zog aber gegen Jeremy Jackson, der den Part von 1991 bis 1999 spielte, den Kürzeren. Dies verriet Jackson in einem Interview mit der VH1-Sendung "Confessions of a Teen Idol".

"Baywatch"-Ikone Hasselhoff bestätigt dies gegenüber dem Filmportal "Movieline". "Ja, es ist wahr! Ich habe Leonardo DiCaprio gesehen und sagte zu ihm: 'Weißt du was? Das war das Beste, was dir jemals passiert ist! Du hättest niemals in 'Titanic' mitgespielt und wärest dieser große Star gewesen. Du wärst wie Jeremy Jackson und David Hasselhoff und würdest nach einem Job suchen'", gibt sich der Schauspieler selbstironisch.

Mittlerweile gehört DiCaprio zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods und kann sich über einen Mangel an Rollen nicht beklagen. So hat er gerade "The Great Gatsby" mit Carey Mulligan abgedreht und steht derzeit für Quentin Tarantinos neuen Streifen "Django Unchained" neben Jamie Foxx, Christoph Waltz und Samuel L. Jackson vor der Kamera. Als nächstes Projekt ist dann Martin Scorseses "The Wolf of Wall Street" angesetzt.

kgi/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker