HOME

Autobiografie geplant: Courtney Love will "Dinge richtigstellen"

Spektakuläres Enthüllungsbuch oder bloß clever vermarktete Promi-Biografie? Courtney Love will ein Buch über sich selbst veröffentlichen. Skandale gab es in ihrem Leben ausreichend - und auch Kurt Cobain soll eine Rolle spielen.

Ein Tagebuch hat sie schon veröffentlicht, nun soll die Autobiografie folgen: Courtney Love plant ein Enthüllungsbuch. Die Sängerin und Witwe des verstorbenen Nirvana-Sängers Kurt Cobain will demnach über ihre Musikkarriere, die Ehe mit Cobain und ihre Drogenprobleme schreiben, vor allem aber: "Dinge richtigstellen". Genauere Details zum Inhalt sind im Moment allerdings noch nicht bekannt.

Nach angaben des Verlegers William Morrow, wird Love das Buch gemeinsam mit Anthony Bozza verfassen, der bereits mit INXS, Tommy Lee und Slash an Biografien gearbeitet hat. Möglicherweise wird sie dann auch ihre Version eines unglaublichen Vorfalls darlegen, über den Neil Strauss in seinem Buch "Everyone Loves You When You Are Dead" schrieb: Love habe ihn einst dazu eingeladen, mit ihr gemeinsam die Asche ihres verstorbenen Mannes zu schnupfen.

Die Sängerin sorgte auch Anfang der 90er-Jahre für Aufsehen, als ihr vorgewurfen wurde, dass sie während der Schwangerschaft mit Tochter Frances Bean Heroin konsumiert habe. 1996 behauptete sie dann, die Drogen aufgegeben zu haben, gestand allerdings Anfang dieses Jahres, dass sie einmal doch wieder rückfällig wurde. "Ich habe versprochen, mir nie wieder Heroin zu spritzen, und das habe ich auch nicht", so Love. "Außer einmal im Juni 2005, als ich es mir mit Absicht gespritzt habe, um mich selbst zu töten."

Bereits 2006 hatte sie das Buch "Dirty Blonde: Die Tagebücher" veröffentlicht, das aus Tagebucheinträgen, persönlichen Fotos, Songtexten, Gedichten, Briefen und Zeichnungen bestand. Ihre nun angekündigten Memoiren sollen im Herbst 2012 in den Handel kommen.

cjf/Bang
Themen in diesem Artikel