HOME
Einem Krokodil wie diesem möchte man nicht begegnen, wenn es auf Drogen ist ...

Gruselige Vorstellung

Bitte keine Drogen ins Klo werfen: US-Polizei warnt vor Krokodilen im Crystal-Meth-Rausch

Wenn Dealer oder Abhängige aus Angst vor der Polizei ihre Drogenvorräte in die Kanalisation spülen, landen Spuren davon in den Flüssen der USA. Und in mehreren Staaten leben darin Krokodile, die von den Meth-Resten abhängig werden können.

Im Büro des KGB-Chefs
Filmkritik

"Anna" von Luc Besson

Schön, smart, sympathisch – aber Anna hat es faustdick hinter den Ohren

Von Susanne Baller
US-Cop schiebt Autofahrerin Drogen unter

Bis zu 30 Jahre Haft

US-Cop jubelt Autofahrern Drogen unter – doch dann durchsuchen die Kollegen seinen Wagen

Von Florian Saul
Frau mit Waffe
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.

Staffel vier für "Haus des Geldes"? Regisseur Alex Pina spricht über Dreharbeiten

NEON Logo
Die Männer der Küstenwache riskieren einen waghalsigen Sprung auf das mit hoher Geschwindigkeit fortfahrende Schiff.

Küstenwache schnappt Schmuggler

Nach spektakulärem Sprung übers Wasser: Soldat stoppt fahrendes U-Boot voller Drogen

Ein Polizeibeamter in Uniform

Von Berlin bis NRW

Kriminelle Großfamilien: Wo in Deutschland welche Clans das Sagen haben

Von Annette Berger
E-Tretroller im Straßenverkehr

Unfälle, Alkohol, Drogen

Betrunken dem Hype folgen: E-Scooter im Visier der Polizei

Berlin: Frau will Drogen per Livestream verkaufen – Polizei guckt zu

"Cannabis-Influencerin"

29-Jährige will Drogen live auf Instagram verkaufen – und die Polizei schaut zu

NEON Logo
Menowin Fröhlich zieht mit Senay Ak ins "Sommerhaus der Stars"

Menowin Fröhlich

Drogenprobleme haben seine Beziehung geprägt

Frauen als Opfer

Studie

UN: 87.000 Frauen als Opfer tödlicher Gewalt

UN: 87 000 Frauen als Opfer tödlicher Gewalt

Andreas Schmidt sagt: "Ich konnte nicht mal mehr E-Mails lesen". Heute verzaubert er in Hamburg als Tante Woo
Reportage der Woche

Leben mit einer bipolaren Störung

Auf der Bühne muss er lächeln. Wenige Stunden später holt ihn die Depression ein

Drogen für zwei Millionen Euro im Kofferraum

Philippinen - Drogenrazzia - Dreijährige getötet

Schusswechsel auf Philippinen

Polizisten töten Dreijährige bei Drogenrazzia – Senator zum Vorfall: "Shit happens"

Drogen, Daten, Fälschungen

Betreiber der Untergrundplattform «Fraudsters» verhaftet

Cyberkriminalität

Illegale Plattform

Betreiber der Untergrundplattform «Fraudsters» verhaftet

Lily Allen während eines Auftritts in Spanien

Lily Allen

Darum ist sie überrascht, dass sie noch lebt

Eine Handelsplattform im Darknet

Deals im Internet

Polizei zerschlägt Deutschlands größten Online-Drogenring

Video

Größter Drogen-Onlineshop Deutschlands zerschlagen

Ermittler heben bundesweit größten Drogen-Onlineshop aus

Beschlagnahmte Drogen

Elf Festnahmen

Polizei schaltet größten Drogen-Onlineshop aus

Polizei schaltet größten Drogen-Onlineshop aus

Beschlagnahmte Drogen beim Kölner Zoll

Deutschlandweit größter Drogen-Onlinehandel zerschlagen

Buchrezension

New York in den 1980ern

"Warhol on Basquiat", eine explosive Freundschaft – durch die Brille von Andy Warhol

Von Susanne Baller
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(