HOME

Billy Porter: Gewinner des Tages

Billy Porter wird TV-Regisseur

Bei ihm läuft's gerade: Emmy-Gewinner Billy Porter

Bei ihm läuft's gerade: Emmy-Gewinner Billy Porter

Er hat einen Emmy in der Tasche und bald auch am Set das Sagen: Billy Porter (50, "American Horror Story") wird in der dritten Staffel bei "Pose" Regie führen. Das berichtet das US-Filmmagazin "Variety". Als eine der Hauptfiguren des Dramas prägt Porter die FX-Serie seit dem ersten Tag: Er mimt einen HIV-positiven Modedesigner, der als Mentor für Mitglieder der LGBTQ-Community agiert; für seine Darstellung wurde der 50-Jährige kürzlich mit dem Emmy als "Bester Hauptdarsteller in einem Drama" geehrt - als erster geouteter homosexueller Afro-Amerikaner. Somit schrieb sein Gewinn auch noch Geschichte.

Nun kann der vielseitige Künstler seiner Liste von Errungenschaften also auch noch die Regie einer großen Serie hinzufügen. Am Theater führte Porter bereits viele Male Regie. "Ich gebe mein Bestes, um die Bitch an der Spitze zu sein, Schätzchen", verriet er gegenüber "Variety". Seit gut 30 Jahren ist Porter als Künstler tätig. Neben dem Schauspiel arbeitet er auch als Sänger, unter anderem wirkte er auf dem Soundtrack zum Zeichentrick-Film "Anastasia" mit. Größere Bekanntheit erlangte der 50-Jährige durch seine Rolle im Broadway-Musical "Kinky Boots", für die er 2013 den Tony Award als bester Schauspieler erhielt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel