HOME

MTV Video Music Awards: Von peinlich bis sexy: Die legendären Auftritte von Britney Spears

Britney Spears wurde von den MTV Video Music Awards schon immer eine Bühne geboten - die sie mal mehr, mal weniger erfolgreich nutzte. Von ihren Anfängen im Bauchfrei-Look über ihren schlimmen Absturz 2007 bis zum Comeback vom Sonntag: It's Britney, bitch!

Von Christian Swantusch

Britney Spears 1999 bei den MTV Video Music Awards

Mehr 90er-Jahre geht nicht: Britney Spears hatte 1999 hatte bei den MTV Video Music Awards ihren ersten Auftritt. Bei diesem Outfit steht ihr wahrscheinlich heute noch der Schrecken ins Gesicht geschrieben.

Britney Spears war die Princess of Pop: 1999 nahm erstmals bei den MTV Video Music Awards teil. Damals feierte sie mit ihrem ersten Hit "...Baby One More Time" und dem dazugehörigen Clip im Schulmädchen-Look riesige Erfolge. Auf dem roten Teppich erschien sie in Schlangen-Print-Hose und mit bauchfreiem Oberteil - es sollte der Beginn einer bemerkenswerten Karriere sein.

In diesem Jahr kam es endlich zu ihrem großen Comeback: Nach neun Jahren Pause trat Spears am Sonntag erstmals wieder bei den VMAs auf. Sie tanzte zu einem Song aus ihrem neuen Album "Glory", das in der vergangenen Woche erschien. Ihr Auftritt war solide - zählt aber nicht zu den legendärsten ihrer VMA-Geschichte, wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt.

Im Jahr 2001 hatte sie einen ihrer heißesten Auftritte: Zu "I'm a Slave 4 U" tanzte Spears mit einer Python um die Schultern auf der MTV-Bühne. Eine Einlage, die bis heute nicht in Vergessenheit geraten ist. Um ihrem neuen Image treu zu bleiben, trat sie 2002 im Domina-Look auf dem roten Teppich auf. Sie durfte so ihrem Idol Michael Jackson einen wichtigen Preis übergeben.

Spears und Madonna brachen ein Tabu 

Im Jahr 2003 bewies Spears, dass ihre vorherigen Auftritte noch zu toppen waren: Sie und Madonna küssten sich auf der Bühne zu "Like a Virgin" und brachen damit ein Tabu. Spears sagte nach diesem Auftritt, dass sie zum ersten Mal eine Frau geküsst habe. Ihrer Karriere schienen keine Grenzen gesetzt zu sein.

Im Jahr 2007 kam allerdings der große Fall der Pop-Prinzessin. Britney Spears war zu dieser Zeit vor allem durch ihre Skandale in den Schlagzeilen. Ihre Ehe ging in die Brüche, sie rasierte sich eine Glatze und ihre Kinder durfte sie nicht mehr sehen, da sie laut Gerichtsbeschluss eine Bedrohung für die darstellte. Auch ihr Auftritt bei den VMAs war in diesem Jahr dementsprechend miserabel. Ihr Outfit war zu knapp, ihre Figur nicht in Form und ihre Performance schlecht. Danach verschand sie für lange Zeit von der MTV-Showbühne. Nicht jedoch von der Preisverleihung: Im Jahr 2008 erhielt sie gleich drei Auszeichnungen bei den VMAs und 2011 wurde sie sogar für ihr Lebenswerk geehrt.