HOME

BRITNEY SPEARS: Keine Trennung von Justin

Britney Spears ist am Boden zerstört: Ihr langjähriger Freund Justin Timberlake hat sie überraschend verlassen. Angeblich hatte sie nicht genug Zeit für ihn.

Angeblich hat ein entnervter Justin Timberlake (»NSYNC«) seiner Freundin Britney Spears nach zwei Jahren den Laufpass gegeben.

Britney schlecht gelaunt in Köln

Am Wochenende war die Sängerin zu einem Kurz-Besuch in Köln erschienen, um ihren deutschen Fans ihr Film-Debüt »Not a girl« vorzustellen. Sie gab sich schweigsam, verteilte nur wenige Autogramme und verschwand anschließend schnell im Hotel anstatt sich auf der Aftershow-Party zu amüsieren. Die deutschen Fans sind enttäuscht von ihrem Star. Doch nun ist klar, warum Britney sich so zugeknöpft gab - Boy-Friend Justin hat sie verlassen. Das berichtet die britische Gazette »The Sun«.

Hochzeit ade

Der Grund für die Trennung soll angeblich Britneys voller Terminkalender und die ständige Diskussion in den Medien um ihre Jungfräulichkeit sein. Die Trennung der beiden Pop-Stars kommt überraschend. Beide galten als Traumpaar, schmiedeten sogar bereits Hochzeitspläne für das nächste Jahr. Noch im Januar hatte Britney Spears gesagt, sie möchte ihren Freund heiraten und vier Kinder mit ihm.

Themen in diesem Artikel